Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Fraktionschef Fritz Kuhn: Fehler bei HRE-Rettung kosten Steuerzahler mehrere hundert Milliarden Euro

    Berlin (ots) - Berlin - Die Grünen haben der großen Koalition vorgeworfen, die deutschen Steuerzahler bei der Rettungsaktion für die marode Bank Hypo Real Estate (HRE) schwer geschädigt zu haben.   "Finanzminister Peer Steinbrück und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben im September letzten Jahres kategorisch die Verstaatlichung der HRE und anderer Banken ausgeschlossen. Das war der größte Fehler, den die Regierung in der Krise gemacht hat", sagte Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn dem Berliner "Tagesspiegel" (Samstag-Ausgabe).  Der Fehler werde den Steuerzahler "hunderte von Milliarden Euro kosten,  zu Lasten künftiger Generationen und zu Lasten so dringender Investitionen in unser Bildungssystem".

    Bei Nennung der Quelle Tagesspiegel stehen Ihnen die Informationen zur freien Verfügung. Nachfragen unter 26009 421.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: