Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Haushaltsausschuss fragt Kosten der großen Koalition für externe Berater ab

    Berlin (ots) - Der Auftrag von Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) an eine Rechtsanwaltskanzlei zur Erarbeitung eines Gesetzentwurfes zieht nun Konsequenzen nach sich. Nach einem Bericht des Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstagsausgabe) will der Haushaltsausschuss des Bundestages bis zur kommenden Woche konkreten Aufschluss über alle derartigen Aufträge der großen Koalition und die Kosten erhalten. Eine entsprechende Anfrage hat der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Otto Fricke (FDP) am Mittwoch an die Bundesregierung gerichtet. "Ich möchte wissen, welches Ausmaß und welchen Einfluss externe Beratung in der großen Koalition in allen Ressorts wirklich hatte und was der Steuerzahler hierfür bezahlen musste", sagte Fricke dem "Tagesspiegel".

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Tel. 030-26009-295

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: