Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Cem Özdemir, designierter Grünen-Parteichef: Ich bin ein Signal an Menschen mit Migrationshintergrund
An die Realos: Ich werde nicht Krawall schlagen

    Berlin (ots) - Berlin. Der designierte Grünen-Parteichef Cem Özdemir will mit seiner Wahl auch Migranten für die Grünen gewinnen. "Ich heiße bekanntlich nicht Hans oder Eberhard", sagte der Deutsch-Türke dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Montagsausgabe): "Wenn jemand, der Cem Özdemir heißt, an die Spitze einer großen deutschen Partei gewählt wird, dann ist das ein klares Signal auch an Menschen mit Migrationshintergrund." Der Vertreter des realpolitischen Flügels kündigte an, er werde nicht den Konflikt mit der Mehrheitsmeinung der Grünen suchen. "Ich will nicht Vorsitzender werden, um in meiner Partei Krawall zu schlagen", sagte er. Er sehe dazu auch keinen Anlass, weil die Grünen programmatisch gut aufgestellt seien.

    Bei Nennung der Quelle "Tagesspiegel" stehen Ihnen die genannten Zitate zur freien Verfügung. Nachfragen unter: 030 26009 421.

    Herzlichen Gruß und Dank Armin Lehmann

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: