Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: CDU in Mecklenburg-Vorpommern rechnet mit nahtloser Fortsetzung der großen Koalition unter Sellerings Führung
Linkspartei: Sellering ist grundsätzlich offen für Rot-Rot

Berlin (ots) - Berlin - Die CDU in Mecklenburg-Vorpommern rechnet damit, dass die große Koalition in Schwerin auch unter der Führung von Erwin Sellering (SPD) erfolgreich weiterarbeiten wird. Es gebe mit Sellering eine "hochprofessionelle Zusammenarbeit, die sich nahtlos fortsetzen lässt", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Armin Jäger, dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe). Sellering habe den Koalitionsvertrag "von der ersten bis zur letzten Zeile mitverhandelt", sagte Jäger. "Wir werden den begonnenen Reformkurs für mehr Arbeit, solide Finanzen und klare Kinder- und Familienfreundlichkeit verstetigen", sagte er. Dass Sellering kein Einheimischer ist, hält der CDU-Fraktionschef nicht für ein Problem: Es sei vielleicht "ein schönes Zeichen der Normalität, dass 19 Jahre nach dem Mauerfall die Frage des Geburtsortes nicht mehr im Mittelpunkt steht", sagte er. Der Fraktionsvorsitzende der oppositionellen Linkspartei, Wolfgang Methling, bescheinigte dem am Sonntag vom SPD-Landesparteitag mit großer Mehrheit als Nachfolger von Harald Ringstorff im Amt des Ministerpräsidenten nominierten Sellering, dass dieser "grundsätzlich offen für eine Kooperation von Rot-Rot" sei. Sellering sei ein "Politiktalent, dessen sozialdemokratisches Profil allerdings noch nicht richtig zu erkennen ist", sagte Methling. Er sei "sehr umgänglich" und es sei zu erwarten, "dass er nicht ganz so einsam entscheidet wie Ringstorff". Bei Rückfragen: "Der Tagesspiegel" Politikredaktion Tel.: 030/26009389 Pressekontakt: Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de   Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: