Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Aktionärsvertreter sehen in den Schadenersatzklagen bei Siemens ein abschreckendes Signal

    Berlin (ots) - Schadenersatzklagen gegen ehemalige Siemens-Vorstände, über die der Aufsichtsrat an diesem Dienstag entscheiden will, erhöhen nach Meinung von Experten den Druck auf deutsche Manager. "Solche Klagen wie auch die Siemens- Affäre insgesamt haben eine Signalwirkung für die deutsche Wirtschaft", sagte Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) dem Tagesspiegel. "Der Fall zeigt, was korrupte Manager in deutschen Unternehmen in Zukunft zu erwarten haben." Korruption in ähnlicher Größenordnung werde nach der "Ära Siemens" nie mehr hinter verschlossenen Türen, sondern immer in der Öffentlichkeit verhandelt. Bergdolt erwartet, dass Unternehmen in Zukunft mehr für D&O-Versicherungen (Haftpflichtversicherungen für Mitglieder des Vorstandes) zahlen müssen.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Tel. 030-26009260

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: