Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Teurer Sprit: Steuerzahlerbund fordert niedrigere Energiesteuer

    Berlin (ots) - Angesichts der stark gestiegenen Benzinpreise hat der Bund der Steuerzahler eine Senkung der Energiesteuern verlangt. "Der Staat darf die Mobilität der Bürger nicht durch eine überhöhte Besteuerung einschränken", sagte Karl Heinz Däke, der Präsident des Verbandes, dem "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe). "Es ist daher an der Zeit, die im Rahmen der ökologischen Steuerreform vorgenommene Erhöhung der Energiesteuer wieder rückgängig zu machen." Dadurch würde ein Liter Benzin etwa 18 Cent pro Liter weniger kosten, sagte Däke weiter. Der Staat müsse durch Entlastungen die Mobilität für alle Bevölkerungsschichten bezahlbar halten.

    Nach Berechnungen des Verbandes für den "Tagesspiegel" zahlt ein Autofahrer 2008 allein 24 Euro mehr Mehrwertsteuer als im vergangenen Jahr, sollte der Spritpreis auf dem aktuellen Niveau von mehr als 1,44 Euro für einen Liter Super bleiben. Dabei sind eine Fahrleistung von 20000 Kilometern im Jahr und ein Verbrauch von acht Litern unterstellt. Liegt die Fahrleistung bei 50000 Kilometern, betrage der Mehrwertsteuer-Aufschlag 60 Euro.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Tel. 030-26009260.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: