Alois Dallmayr KG

Das Delikatessenhaus Dallmayr im Weihnachtsgeschäft 2008
Der Countdown am kalten Buffet!

Dallmayr Delikatessenabteilung. Das Delikatessengeschäft Dallmayr in München rüstet sich vor dem großen Kundenansturm für den Heiligen Abend und die Feiertage. Das Familienunternehmen ist zufrieden mit den bisherigen Geschäftszahlen der Vorweihnachtszeit. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck ...

München (ots) - Das Delikatessengeschäft Dallmayr in München rüstet sich vor dem großen Kundenansturm für den Heiligen Abend und die Feiertage. Das Familienunternehmen ist zufrieden mit den bisherigen Geschäftszahlen der Vorweihnachtszeit.

Die Kunden leisten sich nach wie vor Delikatessen sowie besondere und handgemachte Spezialitäten.

Allein an Heilig Abend werden auch dieses Jahr wieder ca. 3.500 handgemachte und aufwendig dekorierte Fisch- und Fleischmedaillons am kalten Buffet des Ladens verkauft. Im Zeitraum November und Dezember sind es insgesamt ca. 8.000 Stück.

Beliebt sind auch jedes Jahr die selbstgemachten Delikatesssalate wie Shrimps Cocktail, Waldorfsalat oder der Pagodensalat, die tausendfach am 24.12. über die Theken gehen. Das alles funktioniert natürlich nur, wenn schon in den frühen Morgenstunden vorbereitet und gekocht wird. 70 Köche arbeiten hinter den Kulissen im 2. Stock des Stammhauses und über 100 Verkäufer und Verkäuferinnen stehen für den großen Tag bereit.

Ebenso begehrt sind dieses Jahr weiße Trüffeln aus Norditalien. Auf guten Nudeln oder klassisch mit Ei, ergeben sie ein einfaches, schnelles und hochwertiges Gericht. Die edle Knolle ist dieses Jahr erheblich günstiger als im Vorjahr. 2007 kosteten das Gramm noch 12,00 EUR, aktuell sind es 6,40 EUR/pro Gramm. Die geringeren Preise zum Vorjahr lassen sich durch bessere Wachstumsbedingungen für den Trüffel erklären. Es gibt also wesentlich mehr Trüffel, das wirkt positiv auf den Preis und natürlich den Verkauf im Delikatessenhaus. Beim Dessert verlassen sich die Kunden bei Dallmayr auf das Können der Pâtissiers. Kontinuierlich gibt es neue Kreationen ebenso wie die Klassiker des Hauses. Etwa 4.000 portionierte Crème Desserts wie beispielsweise Granatapfel-Joghurt Crème, Spekulatius Mousse mit Früchten oder Bayerische Crème werden am 24. Dezember bei Dallmayr verkauft.

Der höchste Kundenandrang im ganzen Jahr erfordert natürlich eine ausgeklügelte Logistik. Damit hat man bei Dallmayr langjährig Erfahrung gesammelt. Um 14.00 Uhr ist dann alles vorbei. Die Mitarbeiter gehen in die wohlverdienten Feiertage.

Pressekontakt:

Pressestelle Dallmayr KG
Dienerstr. 14 - 15
80331 München
Tel.: 089 - 2135 333
mail to: presse@dallmayr.de



Weitere Meldungen: Alois Dallmayr KG

Das könnte Sie auch interessieren: