Cornelsen Schulverlage

Schülerwettbewerb Dialog für Toleranz verliehen

    Berlin (ots) - Mehr als 6.000 Schülerinnen und Schüler haben sich
bundesweit an dem Wettbewerb Erinnern für Gegenwart und Zukunft - Im
Dialog für Toleranz beteiligt. Der Wettbewerb, ausgeschrieben von der
von Steven Spielberg gegründeten Survivors of the Shoah Visual
History GmbH, dem Cornelsen Verlag und der Bertelsmann AG ist mit
insgesamt 12.000 DM dotiert. Die besten drei Projekte von
Schulklassen aus Hannover, Köln und Halle wurden jetzt im Berliner
Varietetheater Wintergarten ausgezeichnet. Die Hälfte des Preisgeldes
spenden die Schüler an gemeinnützige Einrichtungen.
    
    Zur Beteiligung am Wettbewerb hatten prominente Paten wie der
Entertainer Thomas Gottschalk, die Schauspielerin Jasmin Tabatabai,
VIVA-Moderator Mola Adebisi, Kultusministerin Dr. Annette Schavan und
Vorstandsmitglied des Zentralrats der Juden in Deutschland Dr. Michel
Friedman aufgerufen. Über 200 Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet
folgten und setzten sich in Reportagen, Hörspielen, Theaterstücken,
Videofilmen, Internet-Seiten, Collagen, Fotoberichten und
Dokumentationen mit rechter Gewalt, Antisemitismus und Rassismus in
Deutschland auseinander. Von der Grundschule bis zur Berufskolleg
suchten die Schülerinnen und Schüler den Austausch mit Menschen
anderer Nationalität, Religion und Kultur.
    
    Der 1. Preis geht an die Gesamtschule Mühlenberg in Hannover für
eine Übertragung von Lessings Theaterstück "Nathan der Weise" auf
heutige soziale und politische Verhältnisse - inszeniert gemeinsam
mit jüdischen und palästinensischen Jugendlichen aus Israel. Den 2.
Preis erhält das Georg-Büchner-Gymnasium in Köln für einen
vielschichtigen Internet-Auftritt über die Geschichte des
Nationalsozialismus in Köln. Den 3. Platz macht das
Südstadt-Gymnasium in Halle. Hier rekonstruierten Schülerinnen und
Schüler die Geschichte jüdischen Lebens in Halle und dokumentierten
erstmals die Entrechtung, Verfolgung und Deportation von Juden in
ihrer Heimatstadt.
    
    Die Preisverleihung nahmen der Geschäftsführer der Survivors of
the Shoah Visual History GmbH, Phillip Graf von Hardenberg,
Wolf-Rüdiger Feldmann, Geschäftsführer des Cornelsen Verlags und
Juryvorsitzender Prof. Dr. Peter Brandt vor.
    
    Der Schülerwettbewerb begleitet die von der Survivors of the Shoah
Visual History GmbH herausgegebene CD-ROM Erinnern für Gegenwart und
Zukunft - Überlebende des Holocaust berichten. Alle Schulen, die sich
am Wettbewerb beteiligen, erhielten kostenlos eine Schullizenz der
CD-ROM sowie einen begleitenden Unterrichtskommentar für Lehrer. Die
von Pixelpark entwickelte CD-ROM, die im Cornelsen Verlag erscheint,
verknüpft Videoausschnitte mit Lebensberichten von Zeitzeugen des
Nationalsozialismus mit erläuternden Texten, Fotos und
Filmausschnitten.
    
    
ots Originaltext: Cornelsen Verlag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Cornelsen Verlag
Irina Pächnatz
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Tel: 030/ 89 78 55 91
Fax: 030/ 89 78 55 99
presse@cornelsen.de

Original-Content von: Cornelsen Schulverlage, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Cornelsen Schulverlage

Das könnte Sie auch interessieren: