Cornelsen Schulverlage

CD-ROM von Steven Spielbergs "Shoah Foundation": Erinnern für Gegenwart und Zukunft
Pressekonferenz auf der Buchmesse: 18.10.00, 10.30 Uhr Pressezentrum

Berlin / Frankfurt (ots) - Die gemeinnützige "Survivors of the Shoah Visual History GmbH" macht erstmals deutschsprachige Interviews mit Überlebenden des Holocaust aus ihrem Archiv zugänglich. Ihre Präsentation erfolgt auf einer CD-ROM für Schülerinnen und Schüler und geschichtlich Interessierte. Zu der von dem amerikanischen Regisseur Steven Spielberg in Los Angeles gegründeten gemeinnützigen "Survivors of the Shoah Visual History GmbH" gehört eine europäische Niederlassung gleichen Namens mit Sitz in Berlin. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerungen von Überlebenden des Holocaust aufzuzeichnen. Zur Zeit besteht das Archiv aus mehr als 50.000 Videos mit persönlichen Berichten in 32 Sprachen von Zeitzeugen aus 57 Ländern. Die CD-ROM, die unter dem Titel Erinnern für Gegenwart und Zukunft. Überlebende des Holocaust berichten im Cornelsen Verlag erscheint und von einem engagierten Team deutscher Historiker und Pädagogen speziell für den Gebrauch in Schule und Unterricht konzipiert wurde, verknüpft Berichte von Überlebenden mit Originaldokumenten, erläuternden Texten, Fotos und Filmausschnitten. Zu Wort kommen jüdische Verfolgte ebenso wie Sinti und Roma, Homosexuelle, Zeugen Jehovas, politische Gegner der NS-Diktatur sowie Menschen, die den Verfolgten geholfen haben. Die interaktive CD-ROM bietet einen biographiebezogenen Zugang zur Zeit des Nationalsozialismus. Im Zentrum stehen die persönlichen Lebensberichte der beiden jüdischen Überlebenden Irmgard Konrad und Hans Frankenthal. Vor dem Hintergrund ihrer Lebensstationen, Erlebnisse und Erfahrungen sowie den Aussagen anderer Zeitzeugen, wird die Geschichte des Holocaust dargestellt sowie wichtige Aspekte der Verfolgung durch das nationalsozialistische Regime beleuchtet. Eine historische Einordnung der Einzelaussagen wird durch zwei Zeitleisten ermöglicht. Diese dokumentieren die wichtigsten politischen Ereignisse und veranschaulichen das alltags- und kulturgeschichtliche Panorama der Zeit vor, während und nach der NS-Herrschaft. Zusätzlich steht ein Glossar mit Erläuterungen zur Verfügung. Erinnern für Gegenwart und Zukunft regt dazu an, sich kritisch mit der deutschen Geschichte auseinander zu setzen. Vermittlung von Wissen und Verstehen wird als eine Notwendigkeit erachtet, rechtsradikalen Entwicklungen entgegenzuwirken. Durch die Unterstützung der "Partners in Tolerance", einer von der Axel Springer Verlag, der Bertelsmann AG, Hubert Burda Media und dem Cornelsen Verlag getragenen Initiative, wurde dieses gemeinnützige Projekt erst möglich und soll die Verbreitung der CD-ROM in Schule und Unterricht gefördert werden. Der Initiative "Partners in Tolerance" haben sich bereits zahlreiche Vertreter und Förderer aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Medien sowie Künstler und Privatpersonen angeschlossen. Der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer Verlag AG, August A. Fischer erklärte: "Deutsche Verleger stellen sich mit ihrer Teilnahme an der Förderung der Stiftung ihrer Verantwortung zur Information und Dokumentation des Holocaust. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Nicht-Vergessen, ohne das Normalität zwischen Juden und Deutschen keine Chance hat". Prof. Dr. Hubert Burda, der die Stiftung seit 1996 unterstützt, ergänzte: "Als Verleger haben wir die Verantwortung, die Erinnerung an dieses verbrecherische Kapitel der deutschen Geschichte in den Köpfen der Menschen aufrechtzuerhalten. Wenn es mit den neuen Medien gelingt, dass diese Dokumente als Teil des Geschichtsunterrichts in jeder Schule vorhanden wären, wäre dies ein großer Schritt wider das Vergessen." Auch der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann AG, Dr. Thomas Middelhoff, unterstrich die Bedeutung der Initiative: "Das Unternehmen Bertelsmann und die Bertelsmann Stiftung betreiben seit vielen Jahren Projekte, die die gegenseitige Verständigung zwischen Völkern und die Toleranz zwischen Kulturen zum Ziel haben. Die Unterstützung der Shoah Foundation fügt sich ein in das Geflecht dieser internationalen gesellschaftspolitischen Aktivitäten." Als führender Verlag für Bildungsmedien fördert der Cornelsen Verlag den Einsatz der CD-ROM an weiterführenden Schulen durch einen Unterrichtskommentar für Lehrer und das Internet-Forum www.erinnern-online.de. CD-ROM und Begleitmedien werden zum Selbstkostenpreis angeboten und sind ab November im Handel. Konzeption und Design der CD-ROM wurden von der Pixelpark AG für den Gebrauch auf PC und Mac entwickelt und technisch umgesetzt. Auf der Buchmesse stellen Cornelsen, Pixelpark und die "Survivors of the Shoah Visual History GmbH" erstmals die CD-ROM auf einer Pressekonferenz vor. Die Pressekonferenz findet am Mittwoch, den 18.10.00 um 10.30 Uhr im Konferenzraum des Pressezentrums (Halle 10.1) statt. Cornelsen präsentiert die CD-ROM außerdem auf seinem Messestand E 123 in Halle 6.1. ots Originaltext: Cornelsen Verlag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Cornelsen Verlag Mecklenburgische Str. 53 14197 Berlin Irina Pächnatz Tel: 030/ 89 78 55 63 Fax: 030/ 89 78 55 99 paechnatz@cornelsen.de Original-Content von: Cornelsen Schulverlage, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: