Weleda AG

Unternehmensergebnisse 2009 und Neuerungen - Umsatzwachstum dank Granatapfel-Pflegelinie

Schwäbisch Gmünd (ots) -

   - Im weltweit wachsenden Markt für Bio- und Naturprodukte legte 
     die Weleda Gruppe 2009 in ihrer Naturkosmetik-Sparte wiederum 
     überproportional zu - dies dank dem Erfolg ihrer neuen 
     Granatapfel-Pflegelinie.
   - Im Geschäftsfeld Arzneimittel wurden die für 2009 gesetzten 
     Umsatzziele erreicht.
   - Das seit seiner Gründung 1921 nachhaltig wirtschaftende 
     Unternehmen publiziert erstmals einen konsolidierten 
     Umweltbericht, der die Aktivitäten in Deutschland, Frankreich 
     und der Schweiz abdeckt.
   - Weleda Neuseeland wurde erstmals voll in den 
     Konsolidierungskreis aufgenommen; neu verfügt die Gruppe über 17
     Mehrheitsbeteiligungen.
   - Abgeleitet von der Unternehmensstrategie mit Gültigkeit bis 2015
     wurde eine neue Führungsstruktur festgelegt, die auf den 
     Geschäftsfeldern Arzneimittel, Naturkosmetik und Internationale 
     Märkte basiert. Das Arzneimittel-Sortiment wird stärker auf die 
     Marktbedürfnisse ausgerichtet. Die Position als weltweit 
     führender Naturkosmetik-Hersteller soll weiter ausgebaut werden.
   - Im Herbst 2010 zieht das internationale Gruppen-Management nach 
     Basel um. 

Die Weleda AG mit Sitz in Arlesheim (CH) und ihrer Niederlassung in Schwäbisch Gmünd erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen konsolidierten Gruppenumsatz von 269,3 Millionen Euro (Vorjahr: 238,3 Millionen Euro). Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 13,2 Prozent (31 Millionen Euro). Bereinigt um Wechselkursveränderungen lag der Anstieg bei 12,2 Prozent. Das Konzernergebnis nach Steuern abzüglich Minderheitsanteil am Ergebnis beträgt 3,1 Millionen Euro (Vorjahr: -3,9 Millionen Euro).

Die internationale Weleda Gruppe setzt sich aus der Weleda AG sowie neu aus 17 Mehrheitsbeteiligungen zusammen (Vorjahr: 16). Ohne die 2009 zum Konsolidierungskreis hinzugenommene Gesellschaft Neuseeland lag der Zuwachs, bereinigt um Wechselkursveränderungen, bei 11,0 Prozent.

Besonders positiv entwickelten sich die Umsätze im Geschäftsfeld Naturkosmetik mit einem Zuwachs von 14,2 Prozent. Der Anteil am Gesamtumsatz lag bei rund 70 Prozent. Dies ist in erster Linie der weltweiten Einführung der neuen Granatapfel-Pflegelinie zu verdanken. Auch im Geschäftsfeld Arzneimittel konnte ein Plus von 11,2 Prozent erzielt werden. Bereinigt um Wechselkursveränderungen und Neuseeland stieg der Umsatz erwartungsgemäß um 7,4 Prozent.

Entwicklung auf dem deutschen Markt

Die deutsche Niederlassung ist mit rund 43 Prozent des Konzernumsatzes die größte Gesellschaft der Weleda Gruppe. In Deutschland betrug der Umsatz 115,3 Millionen Euro (Vorjahr: 101,3 Millionen Euro).

Die Sparte Arzneimittel erzielte einen Umsatz von rund 36 Millionen Euro und liegt damit um 13 Prozent über dem Vorjahr.

In der Sparte Naturkosmetik verzeichnete das Unternehmen mit rund 82 Millionen Euro in Deutschland einen Umsatzanstieg von 16 Prozent. Die Geschäftsleitung in Deutschland besteht aus Erk Schuchhardt (Vorsitzender, Controlling und Supportfunktionen), Nikolai Keller (Sparte Arzneimittel), Andreas Sommer (Sparte Naturkosmetik), Dr, Samir Kedwani (Herstellung Arzneimittel und Vertretung der internationalen Bereiche am Standort) und Patrick Sirdey (ohne Portefeuille).

Anpassung der Führungsstruktur - strategische Akzente bei den Geschäftsfeldern

Im Rahmen der neuen Unternehmensstrategie wurde die Führungsstruktur der Weleda AG Anfang 2010 auf eine Geschäftsfeld-Organisation ausgerichtet, basierend auf den Geschäftsfeldern Arzneimittel, Naturkosmetik sowie Internationale Märkte. Neu zeichnet Peter Braun für das gesamte strategische Geschäftsfeld Arzneimittel verantwortlich; der Vorsitzende der Konzernleitung (Weleda Gruppenleitung), Patrick Sirdey, hat die Leitung des Geschäftsfelds Naturkosmetik übernommen; Moritz Aebersold verantwortet das Geschäftsfeld Internationale Märkte, das über 50 Länder umfasst - ausgenommen die Schweiz, Deutschland und Frankreich mit den zugehörigen Produktionsstandorten. Dr. Marc Follmer leitet den Bereich Qualität und Beschaffung. Patrick Kersting, dem CFO der Gruppe, ist neben den Finanzen, dem Risk Management und dem Controlling auch die IT unterstellt.

Das Gesamtsortiment der Arzneimittel soll vermehrt den Bedürfnissen des Marktes angepasst werden. Gegenwärtig werden kostendeckende Sortimente sowohl für die verschreibungspflichtigen wie auch für frei verkäufliche Medikamente definiert.

Die Position als weltweit führender Anbieter von hochwertiger Naturkosmetik soll weiter ausgebaut werden, indem die Chancen, die sich im Rahmen der globalen Marktentwicklung ergeben, noch intensiver wahrgenommen werden. So wurde beispielsweise die 2009 eingeführte regenerierende Granatapfel-Pflegelinie 2010 um Gesichtspflege-Produkte erweitert, die von den Konsumentinnen wiederum sehr positiv aufgenommen werden: Das Umsatzwachstum im Geschäftsfeld Naturkosmetik für die Monate Januar bis Mai 2010 beträgt im Vergleich zum Vorjahr 10,2 Prozent.

Insgesamt ist für diese Periode ein Wachstum von 7,1 Prozent auf 123,4 Millionen Euro zu verzeichnen.

Neue Zusammensetzung des Verwaltungsrates

2009 wurde auch der Verwaltungsrat der Gruppe neu konstituiert. Georg Fankhauser übernahm das Präsidium von Rolf Kerler. Mit Paola Ghillani, Unternehmensberaterin, und Barbara Schneider, von 1997 bis 2009 Mitglied der Regierung des Kantons Basel-Stadt, konnten zwei renommierte Fachfrauen mit ausgewiesener Führungserfahrung gewonnen werden. Damit wird sichergestellt, dass die unternehmerische Kompetenz wie auch die anthroposophische Ausrichtung im Gremium adäquat vertreten sind.

Pionier der Nachhaltigkeit

Artenschützende Rohstoffbeschaffung, Umstellung auf grünen Strom, sparsamer Umgang mit Wasser: Dies sind unter anderem die Themen des heute erschienenen Umweltberichts 2009. Der Bericht gibt erstmals konsolidierte Zahlen für die Standorte Schweiz, Deutschland und Frankreich wieder. Seit ihrer Gründung 1921 folgt Weleda den Prinzipien der Nachhaltig-keit. Die Förderung der Biodiversität und ein schonender Umgang mit Ressourcen sind integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Ab Herbst 2010 plant die Gruppe, ihre internationalen Managementfunktionen an einem neuen Standort in Basel zusammen zu ziehen. Dies unterstützt das sukzessive Zusammenwachsen der Gruppe, die in über fünfzig Ländern auf allen Kontinenten tätig ist.

Kennzahlen 2009 Weleda Gruppe
Umsatz: 269,3 Mio Euro (2008: 238,3 Mio Euro) 
Investitionen in Sachanlagen: CHF 23,6 Mio (2008: CHF 24,3 Mio) 
Personalbestand: 1879 (2008:1785) 
Betriebsergebnis (EBIT): 7 Mio Euro (2008: 1,3 Mio Euro) 
Jahresgewinn: 3,1 Mio Euro (2008: -3,9 Mio Euro) 
Kennzahlen 2009 Weleda Deutschland
Marktleistung: 115,3 Mio Euro (2008: 101,3 Mio Euro) 
Personalbestand: 747 (2008: 717) 

Der Geschäftsbericht 2009 und der Umweltbericht 2009 können als pdfs heruntergeladen werden unter www.weleda.de

Pressekontakt:

Theo Stepp
Leitung Unternehmenskommunikation (Weleda Deutschland)
Weleda AG
Möhlerstraße 3
73525 Schwäbisch Gmünd
tstepp@weleda.de
Fon: + 49 7171 919 178
Mobil: + 49 172-70 12 666
Fax: + 49 7171 919 87 178

Tobias Jakob
Pressereferent
Weleda AG
Möhlerstraße 3
73525 Schwäbisch Gmünd
tjakob@weleda.de
Fon: + 49 7171 919 8307
Fax: + 49 7171 919 87 8307

Original-Content von: Weleda AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weleda AG

Das könnte Sie auch interessieren: