TOTAL Deutschland GmbH

TOTAL Station Jafféstraße in Kooperation mit Daimler, Linde und RWE offiziell eröffnet
Neue Berliner Multi-Energie-Tankstelle stärkt Netzausbau für Wasserstoff- und E-Mobilität

TOTAL Station Jafféstraße in Kooperation mit Daimler, Linde und RWE offiziell eröffnet - Neue Berliner Multi-Energie-Tankstelle stärkt Netzausbau für Wasserstoff- und E-Mobilität (v.l.n.r.) Torsten Günter, Leiter Operations der RWE Effizienz GmbH; Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und ...

Berlin (ots) - Mit der offiziellen Eröffnung einer neuen Multi-Energie-Tankstelle am Berliner Messegelände haben das Mineralölunternehmen TOTAL Deutschland GmbH und seine Partner Daimler AG, Linde AG und RWE Effizienz GmbH einen weiteren Beitrag für den Netzausbau zukunftsorientierter Mobilität geleistet. Die Multi-Energie-Tankstelle an der Jafféstraße kann Fahrzeuge aller Antriebsarten mit Energie versorgen: klassische Verbrennungsmotoren ebenso wie batterieelektrische Fahrzeuge und solche Elektrofahrzeuge, die ihren Strom aus einer Brennstoffzelle mittels Wasserstoff erzeugen. Dazu verfügt die Station über eine Zapfsäule für Wasserstoff und eine Elektroschnellladesäule.

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Katherina Reiche, und die Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, eröffneten die Tankstelle, die auch durch die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), die Clean Energy Partnership (CEP) sowie das internationale Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg mit der Initiative SCHNELL-LADEN-BERLIN unterstützt wird.

Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstrich: "Die Entwicklung alternativer Antriebe steht für die Bundesregierung weiterhin oben auf der Agenda: Unser Ziel ist es, sukzessive ein flächendeckendes Versorgungsnetz für Elektromobilität aufzubauen - sowohl für wasserstoff- bzw. brennstoffzellen-betriebene Fahrzeuge als auch für batteriebetriebene Fahrzeuge. Die Energiewende braucht viele starke Partner. Ich freue mich über das Bekenntnis der Unternehmen, sich mit Expertise, Investitionen und großem Engagement einzubringen!"

Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin bekräftigte: "Berlin als wachsende Stadt verlangt nach immer mehr vernetzten, intelligenten und vor allem ganzheitlichen Vorhaben. Als Hauptstadt der Elektromobilität ist Berlin schon heute Vorreiter für eine der zentralen Mobilitätslösungen der Zukunft für den urbanen Raum. In der Hauptstadt fahren mit rund 1.500 Elektroautos europaweit die meisten Fahrzeuge auf engster Fläche. Neben namhaften Forschungseinrichtungen und der Verwaltung leisten auch Unternehmen wie Total mit ihren innovativen Produkten und neuen Technologien ihren Beitrag für eine energieeffiziente Smart City Berlin."

TOTAL betreibt damit aktuell in Berlin vier Wasserstoff-Tankstellen sowie je eine in Hamburg und München. Noch in diesem Jahr werden weiteren Standorte dazu kommen und bis Ende 2015 wird es 15 Wasserstoff-Tankstellen von TOTAL geben. Auch die Ausstattung von Tankstellen mit Ladekapazitäten für batteriegetriebene Fahrzeuge geht weiter. "Gemeinsam mit unseren Partnern demonstrieren wir hier, wie die verschiedenen Technologien in Zukunft nebeneinander existieren können", betonte der Geschäftsführer von TOTAL Deutschland, Hans-Christian Gützkow: "Insbesondere mit der Einspeisung von 'grünem Wasserstoff', der auf Basis von erneuerbarer Energie gewonnen wird, und durch 100 Prozent Ökostrom an der Stromtankstelle leisten wir einen weiteren Beitrag für umweltfreundliche Mobilität."

"Die erfolgreiche Kommerzialisierung von Elektrofahrzeugen ist nicht nur eine Frage von Performance oder attraktivem Fahrzeugdesign. Ob mit Brennstoffzelle oder Batterie: Ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor ist der Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur. Multi-Energie-Tankstellen wie diese zeigen eindrucksvoll, welche Richtung unsere künftige Mobilität einschlägt. Dass wir als Automobilhersteller den Aufbauprozess unterstützen können, ist uns sehr wichtig", so Prof. Dr. Christian Mohrdieck, Leiter Antriebsentwicklung Brennstoffzellensystem der Daimler AG.

"TOTAL hat hier ein zukunftsweisendes und umweltfreundliches Tankstellenkonzept realisiert", sagte Markus Bachmeier, Leiter Hydrogen Solutions bei Linde. "Wir freuen uns, dieses Projekt mit unserer modernsten Betankungstechnik in Form des ionischen Kompressors auszustatten und mit grün erzeugtem Wasserstoff zu versorgen."

Die Stromladetechnik ist einfach, sicher, schnell und modern. Das findet auch Torsten Günter, Leiter Operations der RWE Effizienz GmbH: "Mit der Schnellladestation bei TOTAL ergänzen wir das schon gute Netz an Stromladepunkten in Berlin. Diese moderne Technik eignet sich besonders für Tankstellen an Verkehrsknotenpunkten. In wenigen Minuten sind die Elektromobile wieder fit für die umweltfreundliche Fahrt durch die Stadt."

Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer der NOW - Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH sagte: "Das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) hat entscheidend dazu beigetragen, wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge und die zugehörige Infrastruktur technisch marktreif zu machen. Diese Tankstelle leistet im Rahmen des 50-Tankstellenprogramms ihren Beitrag, innovative Komponenten und Betankungsprozesse weiter zu erproben. Sie ist ein weiterer Meilenstein für die Marktvorbereitung nachhaltiger Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle, die nur im Schulterschluss von Politik und Industrie gelingen kann!"

Bundesregierung fördert das zukunftsweisende Multi-Energie-Konzept der beteiligten Partner

Der Standort Jafféstraße ist Teil des Ausbauprogramms für Wasserstoff-Tankstellen, das Industrievertreter im Jahr 2012 mit dem Bundesverkehrsministerium vereinbart hatten. Diesen Plänen zufolge sollen bis Ende nächsten Jahres 50 Tankstellen den Grundstock für ein bundesweites Netz bilden und damit eine wichtige Voraussetzung für die Markteinführung erster Automodelle in den kommenden Jahren schaffen. Das Bundesverkehrsministerium fördert die Wasserstofftankstelle in der Jafféstraße im Rahmen des NIP mit rund 1 Million Euro.

Der innovative Stromladepunkt an der TOTAL Multi-Energie-Tankstelle ist Teil des neuen Netzes von bald acht Gleichstromladesäulen in Berlin, welches im Rahmen des Schaufensterprojekts "CCS Berlin" von der Bundesregierung mit fast 2,8 Millionen Euro gefördert wird. Die Autos laden wahlweise mit allen im Markt verfügbaren Schnellladetechniken. Die Ladepunkte befinden sich alle im öffentlichen Raum und haben den Vorteil, dass sie moderne Elektro-Serienfahrzeuge in nur 15-30 Minuten wieder aufladen.

***

Die Clean Energy Partnership - ein Zusammenschluss von neunzehn führenden Unternehmen - hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wasserstoff als "Kraftstoff der Zukunft" zu etablieren. Mit Air Liquide, den Berliner Verkehrsbetrieben BVG, BMW, Bohlen & Doyen, Daimler, EnBW, Ford, GM/Opel, der Hamburger Hochbahn, Honda, Hyundai, Linde, Shell, Siemens, den Stuttgarter Straßenbahnen SSB, TOTAL, Toyota, Vattenfall Europe und Volkswagen beteiligen sich Technologie-, Mineralöl- und Energiekonzerne sowie die Mehrzahl der größten Automobilhersteller und führende Betriebe des öffentlichen Nahverkehrs an dem wegweisenden Zukunftsprojekt. Seit 2008 wird die CEP durch das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) gefördert. www.cleanenergypartnership.de

SCHNELL-LADEN BERLIN ist eine gemeinsame Initiative der renommierten Partner RWE Effizienz GmbH (Konsortialführer), Daimler AG, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), TU Berlin, TOTAL Deutschland GmbH, TÜV Rheinland Industrie Service GmbH, Vattenfall Europe Innovation GmbH, Volkswagen AG und ABB Automation Products GmbH. Das Projekt wird von der Technischen Universität Berlin wissenschaftlich begleitet und von der Bundesregierung und den Ländern Berlin und Brandenburg gefördert. www.schnell-laden-berlin.de

Pressekontakt:

Manuel Fuchs
Pressesprecher / Leiter externe Kommunikation
TOTAL Deutschland GmbH
Tel.: 030 20276223
E-Mail: manuel.fuchs@total.de

Original-Content von: TOTAL Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TOTAL Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: