Bionorica SE

Bionorica fährt Rekordumsatz in der Krise (mit Bild)

Bionorica fährt Rekordumsatz in der Krise (mit Bild)
Prof. Dr. Michael A. Popp, Vorstandsvorsitzender der Bionorica AG, Neumarkt/OPf. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bionorica AG "

Neumarkt / OPf., Düsseldorf (ots) -

   - Deutscher Marktführer für pflanzliche Arzneimittel wächst trotz 
     Krise erneut stark und übertrifft Entwicklung im deutschen 
     Pharmamarkt um das Doppelte
   - Sinupret® umsatzstärkstes OTC-Präparat im deutschen 
     Erkältungsmarkt
   - Umsatz der Bionorica-Gruppe steigt im Krisenjahr 2009 trotz 
     hohen  Auslandanteils um 7,69% auf 140,0 Mio. EUR
   - Felix Magath wirbt für Bionorica 

Der deutsche Marktführer für apothekenpflichtige pflanzliche Arzneimittel (nach Absatz Phytopharmaka), die Bionorica AG, steuert in Folge mit einem Rekordergebnis durch die Krise. Obwohl rezeptfreie apothekenpflichtige Arzneimittel offenbar wegen der in der Wirtschaftskrise zunehmenden Preissensibilität mit lediglich 0,2% Umsatzzuwachs gegenüber Vorjahr in Deutschland stagnierten (Daten, auch die folgenden: Apothekeneinkauf zu Herstellerabgabepreisen, Insight Health), legte Bionorica mit plus 7% zu! Bionorica übertraf dabei die Entwicklung im gesamten deutschen Pharma-Markt um nahezu das Doppelte (2009: plus 3,7%). Der maßgebliche Erfolg spiegelt sich auch im Absatz wider: Während der OTC-Bereich in Jahresfolge in der Krise schrumpfte (2008/ minus 1% Absatz Packungen, 2009/ minus 1,1%, Insight Health), setzte Bionorica knapp 5% mehr Phytopharmaka im Inland ab. Insgesamt stieg dabei der Netto-Umsatz der mit einer weltweit einzigartigen Philosophie forschenden und entwickelnden Bionorica-Gruppe im letzten Geschäftsjahr auf 140,0 Mio. EUR, ein plus von 7,69% gegenüber Vorjahr. Das für Phytopharmaka wie Sinupret® (Nasennebenhöhlenentzündung) bekannte Unternehmen erreicht inzwischen einen Marktanteil von 10% nach Absatz im Segment Phytopharmaka. Alleine Sinupret® wurde im letzten Jahr 7,8 Millionen mal in Deutschland verkauft und war in der Erkältungssaison 2008/2009 das umsatzstärkste OTC-Präparat im deutschen Erkältungsmarkt (Insight Health, IMS).

"Trotz der seit zwei Jahren anhaltenden Krise, die sich insgesamt im Umsatz und Absatz von rezeptfreien apothekenpflichtigen Arzneimitteln zeigt, wachsen wir in erheblichem Maße. Für mich ist das ein klarer Beweis dafür, dass pflanzliche Arzneimittel mit wissenschaftlich bestätigter Wirkung und Nebenwirkungsarmut eine immer wichtigere Alternative zu chemisch-synthetischen Medikamenten werden. Außerdem zeigt sich, dass immer mehr Konsumenten auch in dieser Zeit bereit sind, für eine anerkannte Qualität und eine natürliche Gesundung zu zahlen.", kommentiert der vor zwei Jahren zum Unternehmer des Jahres (Ernst & Young) gewählte Pharmazeut und CEO der Bionorica AG, Prof. Dr. Michael Popp die Entwicklung.

Bionorica, die seit Jahren einen hohen Teil ihres Umsatzes in die weltweite Forschung und Entwicklung investiert, baute ihre führende Stellung mit dieser Entwicklung weiter aus. Umsatz- und Absatztreiber waren neben Sinupret® oder Bronchipret® (Bronchitis) auch das Präparat Canephron® (Harnwegsinfekte). Das Unternehmen beliefert fast alle deutschen Apotheken mit zugelassenen Phytopharmaka in den Bereichen Atemwege, Immunsystem, Gynäkologie, Urologie und Schmerz.

Bionorica fokussiert sich darauf, die Qualität, Wirkung und Nebenwirkungsarmut von pflanzlichen Arzneimitteln mit international anerkannten klinischen und pharmakologischen Studien nachzuweisen. Auf Basis dieser Qualitäts-Strategie wurde das in 49 Ländern der Welt aktive Unternehmen nicht von den teilweise extremen Verwerfungen in Auslandsmärkten ereilt. Trotz Umsatz bezogen rückläufiger (Russland, OTC, Apothekeneinkauf in EUR: minus 0,6%, DSM) oder erheblich einbrechender (Ukraine, OTC, Apothekenabverkauf in EUR: minus 24,4%, Business Credit) Pharma-Märkte in 2009, die mit hohen Inflationsraten, steigender Arbeitslosigkeit und fehlender Verbraucherliquidität konfrontiert waren und weiter sind, steigerte die Bionorica ihren Umsatz in ihren internationalen Hauptmärkten gegenüber Vorjahr um 3,6%. Besonders erfolgreich entwickelte sich der deutsche Heilpflanzenspezialist mit Phytopharmaka im ebenfalls von der Krise betroffenen Pharma-Markt Polen, (Umsatz plus 12,3% gegenüber 2008, Apothekeneinkauf, IMS), der um Währungseffekte bereinigt auf EUR-Basis um 11,1% schrumpfte. Bionorica ist dort vor einem Jahr mit einer eigenen Organisation gestartet.

Ebenfalls in Folge stieg die Mitarbeiterzahl von Bionorica: Bionorica beschäftigt insgesamt 5,1% mehr Mitarbeiter als im Vorjahr (aktuell 914).

Das Unternehmen, für das seit Anfang des Jahres Felix Magath in einem TV-Spot für Sinupret® und Bronchipret® wirbt, will das Inlandsgeschäft weiter ausbauen. Geplant sind außerdem weitere Markteintritte im europäischen Ausland.

Von der deutschen Politik fordert Bionorica eine verpflichtende Verpackungsinformation für Verbraucher. Es soll deutlich werden, dass es sich bei bestimmten pflanzlichen Arzneimitteln um pharmakologisch und klinisch geprüfte Präparate handelt. Damit will Bionorica Verbraucher davor schützen, pflanzliche Produkte zu kaufen, bei denen eine Therapiewirkung lediglich suggeriert wird, aber nicht nachgewiesen wurde.

   Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs 

Pressekontakt:

Sabine Kohl, Pressesprecherin
Bionorica AG
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt, Deutschland
Telefon +49/(0)9181/231-450
Telefax +49/(0)9181/231-6450
Email: sabine.kohl@bionorica.de
Original-Content von: Bionorica SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: