Bionorica SE

Stellenrekord bei Bionorica AG
Starkes internationales Wachstum sorgt für 21% zusätzliche Arbeitsplätze

Professor Michael A. Popp, Vorstandsvorsitzender Bionorica AG, Neumarkt i.d.OPf. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Bionorica AG"

Neumarkt, Oberpfalz (ots) - Mit 21% neuen Stellen im Geschäftsjahr 2008 legt der nach Absatz führende deutsche Hersteller für pflanzliche Arzneimittel (Phytopharmaka) die Grundlagen für den weiteren Unternehmenserfolg. Insgesamt sollen mindestens 160 weitere Mitarbeiter im In- und Ausland beschäftigt werden, davon alleine mehr als 60 am Unternehmens- und Produktionsstandort Neumarkt.

Das aufgrund seiner Innovationskraft und seines Wachstums mehrfach ausgezeichnete Unternehmen hatte schon in den letzten Jahren in großem Umfang neue Mitarbeiter eingestellt (2002-2006: +67%, 2007: +14,5%) und bricht den im deutschen Mittelstand verzeichneten Zuwachs an Arbeitsplätzen (2002-2006: +4%, Accenture) um ein Vielfaches. Der Vergleich bezieht sich auch auf die Entwicklung in der deutschen Pharmabranche, in der die Zahl der Beschäftigten nach den Rückgängen in den letzten Jahren nur geringfügig anstieg (2006:+0,2%,* BPI). Dies gab Bionorica heute anlässlich des Besuchs der bayerischen Staatsministerin für Wirtschaft, Verkehr und Technologie, Frau Emilia Müller, bekannt.

Der Grund für das im Vergleich zu den Vorjahren nochmals steigende Angebot von Stellen ist die Bewältigung des organischen Wachstums in den ersten zwei Quartalen 2008, als auch die Einschätzung der weiteren Marktpotenziale. "Unser Erfolg zeigt, dass wir im Schlüsselfeld der Pharmazie eine Vorreiterrolle spielen können. Als Familienunternehmer ist es mir wichtig, dass wir das daraus resultierende Wachstum in zusätzliche Stellen überführen und etwas für den deutschen Standort tun.", so Prof. Dr. Michael Popp, CEO Bionorica AG. Auf Basis schon erfolgter Einstellungen in den letzten Monaten werden aktuell 30 weitere Fachkräfte für den Sitz des Unternehmens in Neumarkt gesucht, insbesondere in den Bereichen Forschung, Labor, Marketing und Vertrieb.

Das inzwischen in 50 Ländern der Welt aktive Unternehmen, das in den letzten drei Geschäftsjahren seinen Netto-Umsatz nahezu verdoppelte (2007: 114,7 Mio. EUR), hat mit seiner weltweit einzigartigen Forschungs- und Herstellungs-Philosophie (Phytoneering) einen Quantensprung in der Pharmazie absolviert. Auf Basis der mit Phytoneering zusammenhängenden innovativen Forschungs- und Produktionsmethoden entschlüsselt Bionorica die Heilkräfte der Natur und stellt inzwischen 14 als Medikamente zugelassene Phytopharmaka in den Gebieten Atemwege, Immunsystem, Gynäkologie und Urologie her. Bekanntestes Präparat ist Sinupret® gegen Nasennebenhöhlenentzündung.

Den insbesondere in ausländischen Märkten stattfindenden "Boom" bei Bionorica führt das Unternehmen auf die dort vorherrschenden gleichen Wettbewerbsbedingungen für pharmazeutische Anbieter, sowie die steigende Anzahl bekannt werdender Nebenwirkungen chemisch-synthetischer Präparate zurück. Dagegen kann das Oberpfälzer Unternehmen auf die spezifischen Vorteile seiner Phytopharmaka verweisen. Diese sind auf Grundlage pharmakologischer und klinischer Studien nachgewiesener Maßen hochwirksam, jedoch nebenwirkungsarm. Die weltweit mit über 450 führenden Universitäten, Kliniken und Forschungseinrichtungen kooperierende Bionorica plant schon kurzfristig weitere Innovationen, u.a. eine Fertigarznei als Begleittherapie bei Aids, Krebs und Multiple Sklerose.

Pressekontakt:

Sabine Kohl
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt
Tel.: 0918/231-450
Fax: 09181/231-6450
sabine.kohl@bionorica.de
www.bionorica.de

Original-Content von: Bionorica SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: