ProSieben

Zum Bauklötze Staunen: ProSieben baut auf "The Lego Movie"

Im Bild: Der angepasste Bauarbeiter Emmet (Mitte) und die rebellische Wyldstyle (3.v.r.)retten die Lego-Welt vor einer geheimen Klebstoff-Waffe. Davon träumt jedes Kind: Mit über 4 Millionen Plastik-Bausteinen konnten sich die Amerikaner Phil Lord und Chris Miller richtig austoben. Die Regisseure erschufen... mehr

Unterföhring (ots) - 26. September 2016. Davon träumt jedes Kind: Mit über 4 Millionen Plastik-Bausteinen konnten sich die Amerikaner Phil Lord und Chris Miller richtig austoben. Die Regisseure erschufen ihre eigene Welt. Und weil dieses Universum in kein Kinderzimmer passen würde, entstand daraus gleich ein ganzer Kinofilm: "The Lego Movie". In dem abgedrehten Abenteuer müssen Bauarbeiter Emmet und seine Mitstreiter für das kämpfen, wofür die Kult-Steinchen seit Generationen stehen: Freiheit und grenzenlose Fantasie ... ProSieben zeigt "The Lego Movie" am Sonntag, 2. Oktober 2016, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

"Der Film ist ein grenzenloser anarchistischer Spaß, der einen hinwegfegt in einer Explosion aus Lego-Steinen, eine wilde Party voller Überfluss, wie man sich ihn als Kind gewünscht hat, wenn wieder die richtigen Steine fehlten, um das Raumschiff fertig zu bauen."

DIE ZEIT, LARS WEISBROD

Fakten:

* Vom Kinderzimmer ins Kino: Die bunten Plastik-Steinchen sind nicht nur als Spielzeug erfolgreich. Der Überraschungshit des Jahres 2014 spielte weltweit fast 500 Millionen US-Dollar ein.

* Filme nach dem Baukasten-Prinzip: Mit den Spin-offs "The Lego Batman Movie" und "The Lego Ninjago Movie", die beide im nächsten Jahr in die Kinos kommen, knüpfen die Macher an bereits bekannte Figuren aus "The Lego Movie" an. Eine direkte Fortsetzung ist erst für 2019 geplant.

* Bei den Dreharbeiten wurden über 4 Millionen Bausteine in den entsprechenden Plastik-Welten verbaut - und das obwohl der Film primär mit Computeranimation (CGI) produziert wurden. Die eigentlich perfekte Optik dieser Technik wird bewusst durch den Stop-Motion-Look gebrochen, in dem sogenannte "Brickfilme" ("Brick" engl. für Baustein), Amateurfilme mit Lego-Figuren, gedreht werden.

Inhalt: Das streng nach Bauanleitung verlaufende Plastik-Leben von Spielzeug-Bauarbeiter Emmet Brickowski gerät aus seinen rechtwinkligen Bahnen, als er eines Tages zufällig den sagenumwobenen "Stein des Widerstands" findet: Am Fundort begegnet er der Rebellin Wyldstyle, die in ihm den in einer alten Prophezeiung angekündigten "Meisterbauer" sieht. Zusammen reisen sie in fremde Paralleluniversen, um sich den finsteren Machenschaften des totalitären Präsidenten Business entgegenzustellen. Als "der Auserwählte" kann nur Emmet ihn von seinem folgenschweren Plan abbringen: Denn der Machthaber, der einst Mauern zwischen den verschiedenen Baustein-Welten errichten ließ, will mithilfe seiner Klebstoff-Geheimwaffe die Bewegungsfreiheit aller Bewohner massiv einschränken ...

"The Lego Movie" (OT: "The Lego Movie") Am Sonntag, 2. Oktober 2016, um 20:15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA 2014 Genre: Animation Regie: Phil Lord, Chris Miller

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Peter Esch Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit Fiction Medienallee 7 · D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177 Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Walburgis von Westphalen

Tel. +49 [89] 9507-1193 Walburgis.Westphalen@ProSiebenSat1.com

Geschäftsführung: Wolfgang Link (Vorsitzender), Dr. Markus Frerker, Katja Hofem, Zeljko Karajica, Dr. Oliver Merz Firmensitz: Unterföhring HRB 168016 AG München USt-IdNr. DE256569591 St.-Nr. 9143/104/10137

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: