ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Dienstag, den 16. April 2002

      München (ots) -
  
    "SAM" - das Mittagsmagazin
    täglich um 13.00 Uhr
    Moderation: Silvia Laubenbacher
    Thema u.a.:
    
    * Speed-Dating mit Nova Meierhenrich
    
    Super-Nova hat sechs Bewerber in die engere Wahl genommen. Jedes
Date in einem Kölner Loft dauert exakt sechs Minuten. Kandidat Nummer
eins ist José Ramon - der heißblütige Spanier ist schon in den
Startlöchern, als Nova zum Treffen erscheint.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/sam/, Videotext Seite 390
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
    "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend
    täglich um 17.00 Uhr
    Moderation: Miriam Pielhau und Dominik Bachmair
    
    Themen u.a.:
    
    * Die Kriegskinder aus Afghanistan
    
    Die unschuldigsten Opfer des Krieges in Afghanistan sind die
Kinder. Sie wurden von Minen verstümmelt, haben Eltern und
Geschwister verloren und trugen nicht nur körperliche, sondern auch
tiefe seelische Wunden davon. 14 dieser Kinder sind nun für einige
Zeit in Deutschland, um medizinisch und psychologisch betreut zu
werden, wieder zu Kräften zu kommen und neuen Lebensmut zu schöpfen.
    
    * Männer schminken Frauen
    
    Was wäre, wenn "das starke Geschlecht" beim Schminken einmal Hand
anlegen dürfte? Die Redaktion des Magazins "Glamour" hat drei
Versuchskaninchen mit ihren Männern zum Foto-Shooting gebeten.
"taff." war mit von der Partie und schaute einem Pärchen bei der
Styling-Orgie zu.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/taff/, Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    "Galileo" - das Wissensmagazin
    täglich um 19.30 Uhr
    Moderation: Aiman Abdallah
    Themen u.a.:
    
    * Eiffelturm
    
    Vor über 110 Jahren, 1889, wurde der Eiffelturm anlässlich der
Weltausstellung in Paris errichtet. Mit seinen 312 Metern Höhe war
das heutige Wahrzeichen in Frankreichs Hauptstadt 40 Jahre lang das
höchste Gebäude der Welt. Der größte Feind der kühnen
Eisenkonstruktion ist seit jeher der Rost. Alle sieben Jahre muss
gestrichen werden. Nun ist es wieder soweit. "Galileo" hat einen der
Maler bei seiner Arbeit in schwindelnde Höhen begleitet.
    
    * Haustierpräparator
    
    Hansi, Bello, Mieze - sie gehören mit zur Familie. Aber was, wenn
die geliebten Vierbeiner das Zeitliche segnen? Sie im Wald zu
vergraben, ist streng verboten, eine Erdbestattung auf dem
Tierfriedhof extravagant und kostspielig; für Einbettung und zwei
Jahre Grabmiete fallen mindestens 200 Euro an. Aber soll vom ehemals
besten Freund wirklich nur Tiermehl übrig bleiben? Präparator Ingo
Kopmann hat eine Alternative und erlaubt "Galileo" einen spannenden
Blick hinter die Kulissen seiner Werkstatt.
    
    * "‚Galileo' genial"
    
    Der erste Schnuller, der sich beim Herunterfallen zusammenklappt
und so verhindert, dass das Baby ihn später dreckig in den Mund
nimmt.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    "BIZZ" Job - Geld - Leben
    jeden Dienstag um ca. 23.15 Uhr
    Moderation: Dominik Bachmair
    Themen u.a.:
    
    * Weg mit dem Glimmstängel: Geldbußen für qualmende Bahnfahrer
    
    Die Deutsche Bahn sagt den Zigaretten den Kampf an. In Bonn gibt
es bereits den ersten Nichtraucherbahnhof - bis Mitte des Jahres soll
das Verbot auf Berlin, Frankfurt, Hamburg, Dresden, Leipzig, München
und Köln ausgeweitet werden. "BIZZ" testet, wie Raucher reagieren,
wenn es einen Strafzettel für die Kippe gibt.
    
    * Billige Pillen: Wie Apotheker auf die Konkurrenz aus dem
Internet reagieren
    
    Eine holländische Online-Firma hat den deutschen Apothekern den
Preiskampf angesagt. "Doc Morris" verschickt Medikamente auf
Bestellung - ohne Portokosten und meist günstiger als bei den
Kollegen um die Ecke. Zwischen 14,5 und 33,6 Prozent kann der Kunde
sparen. Die deutschen Pharmazeuten argumentieren, dass ihre -
persönliche - Beratung jeden Cent wert sei. Mit versteckter Kamera
prüft "BIZZ", ob das stimmt.
    
    * Hau den Wagen: Wie sich Workaholics auf dem Schrottplatz den
        Stress von der Seele hämmern
    
    Florian Gaus ist erst 25 Jahre alt und leidet bereits unter
Stress-Symptomen, wie Muskelverspannungen, hoher Blutdruck und
Schlafstörungen. Schon lange suchte Florian nach einer Möglichkeit,
sich abzureagieren. Jetzt hat er sie ausgerechnet auf einem
Schrottplatz gefunden. Für 75 Euro pro Stunde darf er dort nach
Herzenslust Autos zerschlagen. Alternativ hätte er bei der
Kartoffelernte oder beim Ausmisten auf einem Bauernhof helfen können.
"BIZZ" zeigt, was alles als Anti-Stress-Training angeboten wird, und
was wirklich hilft.
    
    * Luxus pur: "BIZZ" testet Nobelautos für den ganz großen
        Geldbeutel
    
    Edler, schneller, teurer - die Autohersteller versuchen, sich in
der Luxusklasse zu überbieten. DaimlerChrysler zum Beispiel verkauft
ab Oktober den Maybach für mehr als 330.000 Euro. VW plant neben dem
bis zu 100.000 Euro teuren Phaeton eine Bugatti-Neuauflage, die sogar
eine Million Euro kosten soll. Es gibt auch etwas günstigere
Luxuskarossen, ab 70.000 Euro aufwärts sind die noblen PKWs zu haben.
TV-Moderatorin - und Polo-Fahrerin - Nadine Krüger testet für "BIZZ"
den Porsche 911 Carrera 4 S, den Audi A8 L 60 Quattro und den Lexus
LS 430.
    
    http://www.prosieben.de/wissen/galileo/, Videotext Seite 395
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: