ProSieben

Auf ein Wort, Monsieur!

    München (ots) - Frauen sagen im Bett nicht, was sie wollen!
Stimmt's oder stimmt's nicht? In "Mars oder Venus?", dem Talk-Duell
um Männer, Frauen und Vorurteile mit Arabella Kiesbauer und Holger
Speckhahn, geht's zur Sache - am Samstag, den 13. April 2002, um
19.25 Uhr auf ProSieben.
    
    "Ein bisschen weiter links - stopp - und jetzt los!" So könnte es
klingen, wenn SIE IHM für die schönste Sache der Welt eine
Gebrauchsanweisung gibt. Aber ist es wirklich das, was ER will? Darum
dreht es sich dieses Mal bei "Mars oder Venus?". Zum Thema "Frauen
sagen im Bett nicht, was sie wollen!" schicken Arabella Kiesbauer und
Holger Speckhahn wieder je ein weibliches und ein männliches Team in
den Talk-Ring. Schlagkräftige Argumente, Wortwitz und
Überzeugungskraft sind gefragt.
    
    Selbst die Moderatoren halten mit ihrer Meinung nicht hinterm
Berg. Zwischen der charmanten Österreicherin und dem gut aussehenden
Sunnyboy fliegen die Fetzen:
    
    Holger: "Also, ich glaube ja, Frauen sagen deshalb nichts, weil
sie gar nicht WISSEN, was sie wollen. Man hat manchmal das Gefühl,
Ihr seid froh, wenn ES vorbei ist." Arabella: "Im Gegensatz zu Euch
Elefanten im Porzellanladen sind wir eben zart fühlende Wesen. Seit
wann stehen Männer eigentlich auf Beziehungsdebatten - noch dazu im
Schlafzimmer? Ich jedenfalls will im Bett keinen Diskutierclub,
sondern den Sinnen Flügel wachsen lassen."
    
    Ob Frau oder Mann Recht hat, entscheiden am Schluss der Sendung
die Zuschauer. "Mars oder Venus?" - samstags um 19.25 Uhr auf
ProSieben.
    
    
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Diana Schardt
Tel. 089/9507-1176, Fax -1194
Diana.Schardt@ProSieben.de
Fotoredaktion:
Arzu Yurdakul
Tel. 089/9507-1161, Fax -1172
Arzu.Yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: