ProSieben

Woher kommen Luftschlagen und Konfetti?

    München (ots) -          Wo immer man die närrische Zeit feiert, Luftschlangen und Konfetti dürfen nicht fehlen. Wie die bunten Spaßartikel hergestellt werden, und wie viel Arbeit dahinter steckt, zeigt das Wissensmagazin "Galileo" am Montag, 11. Februar 2002 um 19.30 Uhr auf ProSieben.          Helau! Im 15. Jahrhundert warf der Karnevalsnarr leere Kornhülsen in die Menge, um neue Gefolgschaft im Volk zu säen. Irgendwann tauschte man die Kornhülsen gegen Papier -das Konfetti war geboren. Konfetti wird aus Restpapier mit einer Stanzmaschine hergestellt, die wie ein großer Locher funktioniert.

    Eine Tonne bunter Schnipsel wird im Franz Veit
Papierverarbeitungswerk im oberfränkischen Hirschhaid jeden Tag
hergestellt. Dazu: 60.000 Luftschlangen-Rollen. Das Papier für die
Luftschlangen wird eingefädelt und straff über mehrere Walzen
gespannt, damit es keine Falten wirft. Danach geht die Reise durch
sechs verschiedene Wannen, in denen die Luftschlangen das typische
Farbmuster bekommen. Viel Aufwand für ein Produkt von nur kurzer
Lebensdauer. Ob Konfetti oder Luftschlangen - nach einmaligem
Gebrauch sind sie reif für die Mülltonne ...
    
    Wie aus Papier bunte Spaßmacher werden - zu sehen am Montag, 11.
Februar 2002 um 19.30 Uhr bei "Galileo" auf ProSieben.
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Kathrin Suda  
Tel.: 089/9507-1185, Fax: -1190
Kathrin.Suda@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: