ProSieben

Kaufwütig oder Geizkragen?

München (ots) - Frau kauft gerne Schuhe, Mann bestellt sich ein neues Auto, und die Kinder geben ihr Taschengeld für Pokémon-Karten aus. Die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung hat jetzt eine Studie herausgebracht, die Aufschluss über das Konsumverhalten der Europäer gibt. Die Ergebnisse sind im Wissensmagazin "Galileo" am Dienstag, 15. Januar 2002, um 19.30 Uhr auf ProSieben zu sehen. Wie und wo geben die Europäer ihre Euro aus? Das kommt ganz auf den Typ drauf an, das hat die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung in ihrer neuesten Studie "EuroSocioStyles" herausgefunden. Laut den Forschungsergebnissen lassen sich die Euroäer in folgende fünf Konsum-Typen einteilen: Zur Kategorie "konsumwütig" gehören meist unter 25 Jahre alte Frauen. Sie shoppen gerne und viel - gefragt sind vor allem modische Produkte. Ihre Motivation: Sie kaufen, um dem Alltag zu entfliehen. Die Spezies "Angeber" jagt v.a. Schnäppchen hinterher. Wichtig bei der Suche: die Produkte müssen "in" sein. Die "kritischen Käufer" hingegen sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Ihr Motto: "Wer nicht vergleicht, ist blöd." Viel Geld muss der "Genießer-Typ" übrig haben, denn er gönnt sich von allem nur das Beste - vom Luxus-Urlaub, über teure Mode bis zum Gourmet-Essen. Eine klassische Männer-Domäne ist die Kategorie "Selbermacher". Er ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und werkelt gerne im eigenen Heim und Garten. "Galileo" präsentiert die Ergebnisse der Studie und prüft, ob die Europäer wirklich so leicht zu durchschauen sind - am Dienstag, 15. Januar 2002, auf ProSieben. ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Kontakt: Kathrin Suda Tel. 089/9507-1185, Fax -1190 Kathrin.Suda@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: