ProSieben

Im Schlafrausch

    München (ots) - "Galileo" berichtet über eine ungewöhnliche, kaum erforschte Krankheit: das"Klein-Levin-Syndrom". Wenn die Patienten ins Bett gehen, ist es möglich, dass sie Tage oder sogar Wochen lang nicht mehr aufwachen. Alles über die seltsame Schlafstörung - am Freitag, den 23. November 2001, um 19.30 Uhr auf ProSieben.

    Als Markus Pätzold zwölf Jahre alt war, geschah etwas Merkwürdiges: Er ging abends schlafen und wachte zwei Wochen nicht mehr richtig auf. Der Junge war völlig apathisch, nicht ansprechbar, wollte nur im Bett liegen. Er spürte nicht einmal mehr die elementarsten Bedürfnisse wie Hunger oder Durst. Die anschließende Odyssee durch Deutschlands Arzt-Praxen blieb ohne Erfolg. Das Problem der Familie wurde nicht ernst genommen.

    Doch die bizarren Schlafstörungen kehrten immer wieder zurück und kosteten den Jungen den Großteil seiner Jugend. Die Mutter war den nervlichen Belastungen kaum mehr gewachsen und dachte schon an Selbstmord.

    Erst nach 15 Jahren konnte nun der Schlafforscher Dr. Geert Mayer das Leiden von Markus Pätzold diagnostizieren. Sein Krankheitsbild heißt "Klein-Levin-Syndrom". Nun gibt es für den 27-Jährigen wieder Hoffnung. Doch kurz nach den Dreharbeiten fielen ihm wieder die Augen zu - und er ist bis heute nicht aufgewacht ...

    "Galileo" berichtet über das Schicksal des "Schlafkranken" und die Hintergründe der Krankheit - am Freitag, den 23. November 2001, um 19.30 Uhr auf ProSieben.


ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Kathrin Suda
Tel.: 089/9507-1185, Fax: -1190
kathrin.suda@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: