ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Mittwoch, den 21. November 2001

München (ots) - "s.a.m." - die Stunde am Mittag täglich um 13.00 Uhr Moderation: Silvia Laubenbacher Themen u.a.: * Mein Busen ist mein Bauch Brustkrebs - eine schreckliche Diagnose. Oft wird die Brust amputiert, so auch bei Andrea Vincentz. Die junge Frau erfuhr vor einem halben Jahr, dass sie operiert werden muss. Statt eines unnatürlichen Silikonimplantats verhilft ihr nun körpereigenes Gewebe zu einer neuen Brust, ihr eigener Bauch. * "‚s.a.m.'-Haustiertest" Iris Geissler aus Berlin ist stolze Besitzerin der längsten Katze der Welt. Imposante 102 Zentimeter misst das Tier von der Nase bis zur Schwanzspitze. Ein guter Grund, die "Main-Coon"-Rassekatze für den "‚s.a.m.'-Haustiertest" unter die Lupe zu nehmen. http://www.ProSieben.de/sam, Videotext Seite 390 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend täglich um 17.00 Uhr Moderation: Anna Bosch und Stefan Pinnow Thema u.a.: * ProSieben-Reporter auf U.S.-Flugzeugträger im persischen Golf Jens Niehuss hat als erster deutscher Journalist von einem amerikanischen Flugzeugträger im persischen Golf berichtet und mit der jungen Mannschaft an Bord über ihre gefährlichen Aufgaben zu Wasser und in der Luft gesprochen. Am Mittwoch ist der ProSieben-Reporter live zu Gast im "taff."-Studio. * Kinder-Cops Eine Sonderermittlungsgruppe der Polizei Wiesbaden hat sich auf Kinder- und Jugendkriminalität spezialisiert. Die acht Frauen und Männer der "Jaguar AG" - der Jaguar symbolisiert Schnelligkeit und Präzision - sind nicht nur die Ersten auf diesem Gebiet, sondern auch die Erfolgreichsten. Mit Fingerspitzengefühl und Vertrauensarbeit versuchen sie Jugendliche davor zu bewahren, auf die schiefe Bahn zu geraten. "taff." hat die Wiesbadener Jugend-Cops bei ihrer Arbeit begleitet. http://www.ProSieben.de/taff, Videotext Seite 385 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "Galileo" - das Wissensmagazin täglich um 19.30 Uhr Moderation: Aiman Abdallah Themen u.a.: * Wie gefährlich ist der Ätna wirklich? "Il vulcano buono", der sanfte Vulkan, so wird der Ätna von den Einheimischen genannt. "Doch wenn seine Produktivität weiter zunimmt", so der deutsche Vulkanologe Dr. Boris Behncke, "könnte es innerhalb der nächsten Jahrzehnte zu Szenarien kommen wie 1669." Damals fand eine der schwersten Eruptionen in der Geschichte des Ätna statt. "Galileo" begibt sich gemeinsam mit Experten auf den brodelnden Berg und analysiert Gesteinsproben. * Laubbeseitigung Der Herbst hat längst Einzug gehalten. Allerorts liegen abgefallene Blätter und Äste, die Spaziergänge und Autofahrten schnell zu einer Rutschpartie werden lassen. Das "Galileo"-Reporterteam zeigt, wie "Randsteinkosmetiker" und "Rinnsteinkratzer", Parkwächter und Kehrmaschinenfahrer in München für Ordnung auf Straßen und Wegen sorgen - und beantwortet die Frage, was eigentlich mit dem ganzen Laub passiert. * "Fragen kostet was": Warum werden im Herbst die Tage kürzer? "Galileo" hat Prominente wie Ex-Fußballer Thomas Helmer und Michael Rummenigge sowie Moderator Axel Bulthaupt und Chorleiter Gotthilf Fischer befragt. http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de Die "ProSieben Reportage" jeden Mittwoch um ca. 23.15 Uhr Thema: * Einsatz für den Flugzeugträger - Leben auf der "USS Roosevelt" Der ProSieben-Reporter Jens Niehuss befand sich letzte Woche mit seinem Kameramann an Bord der "USS Theodore Roosevelt". Dort hatte er als erster deutscher Reporter die Möglichkeit, das Leben der Besatzung (im Schnitt 21 Jahre alt) zu filmen und der Öffentlichkeit einen Einblick in alle Bereiche eines Flugzeugträgers im aktuellen Einsatzgebiet Nahost zu geben. Die "USS Roosevelt" ist mit 100.000 Tonnen Gewicht einer der größten Flugzeugträger der Welt. An Bord befinden sich 5000 Männer und 700 Frauen. Das Deck ist so groß wie drei Fußballfelder, dennoch starten hier pro Minute vier Kampfjets. Gleichzeitig rangieren und parken rund 30 Flugzeuge - kein Flugplatz der Welt kann da mithalten. Die "Roosevelt" ist vor 60 Tagen aus ihrem Heimathafen Norfolk Virginia ausgelaufen und war seit dem ersten Tag des Kampfes gegen den Terror im persischen Golf im Einsatz. Bisher starteten von dort über 1000 Mal Flugzeuge nach Afghanistan, jeder Jet mit rund zwei Tonnen Bomben ausgestattet. Nur die wenigsten haben ihre Raketen wieder zurückgeflogen. Bei seinen Recherchen an Bord unterlag Jens Niehuss keinerlei Einschränkungen. Er konnte sich frei auf dem Flugzeugträger bewegen und hat auch Zutritt in den "Combat Control-Room", die Zentrale zur Steuerung der gesamten Einsätze. Außerdem sprach der Reporter mit den Bomberpiloten, Kapitänen und Admirälen über ihren gefährlichen Job und begleitete die Einsatzkräfte bei der Waffen- bzw. Raketenmontage. http://www.ProSieben.de/reportage, Videotext Seite 395 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: