ProSieben

Der Euro bei ProSieben

    München (ots) - 300 Millionen Menschen zwischen Lappland und
Lissabon bekommen eine gemeinsame Währung. Einen Monat vor der
offiziellen Ausgabe des neuen Geldes steht der 20. November 2001 bei
ProSieben ganz im Zeichen des Euro. In allen Informationsformaten des
Senders wird über die Bedeutung der Währungsunion berichtet, und es
werden wertvolle Verbrauchertipps gegeben.
    
    Der Euro kommt. Ab 1. Januar 2002 hat die gute alte D-Mark
endgültig ausgedient. Doch noch immer herrscht große Unsicherheit,
und es sind viele Fragen offen. ProSieben erklärt deshalb den 20.
November 2001 zum Euro-Infotag.
    
    Neben ausführlichen Service-Berichten in den Boulevardmagazinen
"s.a.m." und "taff." geht es auch in den "ProSieben-Nachrichten"
sowie bei "BIZZ" um verbrauchernahe Themen zur europäischen
Gemeinschaftswährung.
    
    Einen Schwerpunkt der ProSieben-Sonderberichterstattung setzt das
"Galileo"-Spezial "Europa - Dein neues Geld" mit Aiman Abdallah. Was
passiert mit den 28,8 Milliarden Münzen der alten Mark? Wohin mit den
alten Geldscheinen? Wie werden die Geldautomaten umgestellt? Was
verändert sich für die Deutschen durch die Währungsumstellung in
Sachen Lohn, Gehalt, Rente, Bafög, Briefmarken und Mietverträge? Das
Wissensmagazin behandelt die wichtigsten Fragen rund um den Euro.
    
    ProSieben lässt an seinem "Euro-Tag" Bürger wie Experten
gleichermaßen zu Wort kommen und verschafft mit einer ausführlichen
Hintergrundberichterstattung einen umfassenden Überblick über die
neue europäische Währung - am Dienstag, den 20. November 2001.
    
    Bildmaterial auf Anfrage erhältlich
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Kathrin Suda
Tel. 089/9507-1185, Fax -1190
kathrin.suda@ProSieben.de



Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: