ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 17. und 18. November 2001

    München (ots) -
    
    "Max TV - Das ganze Leben!"
    Samstag, 17. November 2001, um 19.30 Uhr
    Moderation: Susann Atwell
    Themen u.a.:
    
    * Blondinen bevorzugt
    Blond, blauäugig, blöd, aber sexy - so das Image, das Blondinen
anhaftet. Doch inzwischen hat sich eine neue Generation Anerkennung
erkämpft: Blondinen von heute wissen, die klassischen Klischees in
Szene zu setzen. Zum Kinostart des Films "Natürlich blond" (ab 15.
November 2001 in den deutschen Kinos) räumt "Max TV" mit den
Vorurteilen rund um die Blondinen auf.
    
    * Dicke Kinder
    Rund 20 Prozent der Jugendlichen in Deutschland leiden unter
Fettleibigkeit. Sie sind zu dick, futtern lieber vor dem Fernseher,
als Sport zu treiben - so auch der kleine Kevin aus Berlin. "Max TV"
hat den Jungen einen Tag lang begleitet und zeigt, wie das Leben
dicker Kinder gesünder werden kann.
    
    * "Max-Porträt": Kim Fisher
    Susann Atwell trifft die Sängerin und Moderatorin Kim Fisher in
Berlin. Gemeinsam lassen sie sich von der Promi-Wahrsagerin Nanny
Tober die Zukunft voraussagen. "Max TV" zeigt, was für die beiden
Fernsehfrauen in den Sternen steht.
    
    http://www.ProSieben.de/Max TV, Videotext Seite 416
    Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,
stefan.scheuring@ProSieben.de
    
    
      "CinemaxX TV" - das Kinomagazin
    Sonntag, 18. November 2001, um 11.10 Uhr
    Moderation: Andrea Kempter
    Filmbesprechungen u.a.:
    
    *  "Harry Potter und der Stein der Weisen"
    Regie: Chris Columbus
    Darsteller: Daniel Radcliff, Emma Watson, Rupert Grint, Tim Roth
u.a.

    Harry Potter glaubt, ein ganz normaler Junge zu sein - bis er erfährt, dass seine Eltern berühmte Zauberer waren. In Hogwarts, einem Internat für Nachwuchs-Magier, soll er in die hohe Schule der Zauberkunst eingewiesen werden. Zusammen mit seinen Freunden Ron und Hermine entdeckt Harry, was alles in ihm steckt ...             * "Das Zimmer meines Sohnes"

    Regie: Nanni Moretti     Darsteller: Nanni Moretti, Laura Morante, Jasmine Trinca u.a.     Psychoanalytiker Giovanni führt ein perfektes Mittelstandsleben, in dessen Zentrum seine Frau und seine zwei Kinder stehen. Als Giovannis Sohn bei einem Tauchunfall ums Leben kommt, gerät sein Leben aus den Fugen. Die Familie droht, an der Trauer zu zerbrechen, doch dann wagt Giovanni endlich einen ersten Schritt in die Normalität.          *  "The Glass House"

    Regie: Daniel Sackheim     Darsteller: LeeLee Sobieski, Diane Lane, Stellan Skarsgärd u.a.     Als die Eltern von Ruby und ihrem jüngeren Bruder bei einem Autounfall ums Leben kommen, übernehmen ihre besten Freunde die Vormundschaft. Doch Ruby erkennt schnell, dass dieser selbstlose Akt der Menschlichkeit nur Berechung war, um an das Erbe der Kinder ranzukommen ...            http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416     Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de          "Welt der Wunder" - das Dokumagazin     Sonntag, 18. November 2001, um 19.00 Uhr     Moderator: Hendrik Hey     Themen u.a.:          * Gepanzerte Fahrzeuge

    Attentate auf Politiker, Manager oder Terrorfahnder sind keine Seltenheit - die Fahrzeuge der VIPs sind leichte Ziele. Dehalb werden immer mehr gepanzerte Wagen bei den Herstellern geordert. Sie sehen aus wie normale Serienfahrzeuge, haben es aber in sich: Stahlkarosserie, vier Zentimeter dicke Scheiben, 80 Kilogramm schwere Felgen mit Spezialreifen und eine Gas-dichte Fahrgastzelle. Der Umbau eines Wagens zu einer solchen rollenden Lebensversicherung kostet weit über eineinhalb Millionen Mark.          * Orang-Utans

    Wörtlich übersetzt bedeutet Orang-Utan "Waldmensch". Eine treffende Bezeichnung, denn der größte Affe Asiens ist in Aussehen und Mimik dem Menschen sehr ähnlich. Leider gibt es heute nur noch etwa 30.000 Orang-Utans in freier Wildbahn. Grund dafür ist die massive Jagd der einheimischen Wilderer. Die Tiere sind nur noch in ausgewiesenen Schutzgebieten sicher. Seit Dr. Willie Smits 1989 ein Orang-Utan Baby in einem Mülleimer auf einem indonesischen Markt entdeckte, findet eine beispiellose Rettungsaktion statt.          * Immunsystem

    Das Immunsystem befindet sich im Dauerkrieg gegen Eindringlinge, versucht Viren, Bakterien und Sporen zu vernichten, und wird dabei unter anderem von der Haut unterstützt. Wird diese verletzt, können Krankheitserreger ungehindert ins Körperinnere eindringen. In diesem Fall nehmen Milliarden weißer Blutkörperchen, die in der Blutbahn patrouillieren, sofort den Kampf auf. Was im Körper wirklich passiert, "Welt der Wunder" gibt die Antwort.          * Denis Katzer

    Denis Katzer ist seit 1991 auf der längsten Expedition der Welt. Über 7000 Kilometer will der ehemalige Elitesoldat in Australien zurücklegen. Seine aktuelle Etappe führt ihn ins Landesinnere nach Alice Springs. "Welt der Wunder" ist mit dem Globetrotter via Satellit verbunden.          http://www.ProSieben.de/wunder, Videotext Seite 375     Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de               "FOCUS TV" - das Infomagazin     Sonntag, 18. November 2001, um 22.30 Uhr     Moderatorin: Christiane Gerboth     Themen u.a.:          * Das weiße Gold der Taliban - Wie Heroin aus Afghanistan über Russland nach Europa geschmuggelt wird

    Afghanistan gilt als das mit Abstand größte Drogenanbauland der Erde. Etwa 75 Prozent der weltweiten Heroinproduktion stammen von dort. Da sowohl die Taliban als auch die Nordallianz im Krieg mehr Geld denn je für Waffen benötigen, blüht der Drogenhandel wie nie zuvor. Über Russland werden die Drogen nach Westeuropa geschmuggelt. Mehr als 2,2 Tonnen afghanisches Heroin wurden in diesem Jahr bereits an der tadschikischen Grenze beschlagnahmt - fast dreimal mehr als im Vorjahr und tausendmal mehr als noch 1996. Die Folge: Die Zahl der jugendlichen Abhängigen im Transitland Russland stieg in den vergangenen zehn Jahren um das Zwanzigfache. Allein in Moskau sollen 100.000 Abhängige leben. "FOCUS TV" begleitet dort Drogen-Fahnder bei ihren Einsätzen gegen Dealer und Kuriere.          * Vorbild wider Willen - Harry Potter und die Angst vor einem neuen Okkultismus-Boom

    Der Countdown läuft: Am 22. November 2001 läuft die mit Spannung erwartete Verfilmung des Kinderbuchs "Harry Potter und der Stein der Weisen" in den deutschen Kinos an. Die Film- und Merchandising-Industrie rechnet mit dem größten Geschäftserfolg des Jahres. Allein in England wurden bereits 200.000 Kinokarten im Wert von 6,6 Millionen Mark vorbestellt. Begleitet wird der Filmstart von einer gewaltigen Vermarktungswelle: Das Foto des Zauberlehrlings prangt auf Tassen, Badetüchern, Zahnbürsten und wird als Spielfigur in den Regalen stehen. Der Warner-Konzern - Lizenzeigentümer des Produkts Harry Potter - hofft auf einen Milliarden-Umsatz. Aber nicht alle freuen sich auf die Kino-Abenteuer des Zauberschülers. In einigen US-amerikanischen Kirchen wird derzeit die Anti-Harry-Potter-Filmdokumentation "Harry Potter: Hexerei neu verpackt" gezeigt. Die Autoren befürchten, der Kinostreifen könnte bei den Jugendlichen einen neuen Okkultismus-Boom auslösen. "FOCUS TV" berichtet über den Filmstart und das große Geschäft mit einem kleinen Jungen.          * Pixel statt Polaroid - Wie digitale Fotoapparate die Sofortbildkamera verdrängen

    Polaroid ist seit 1937 eine amerikanische Traditionsmarke und
bangt jetzt ums Überleben. In diesem Jahr ist der Markt für
Sofortbildkameras um 20 Prozent zurückgegangen. Während Profis sie
für ihre Shootings noch nutzen, steigen immer mehr Amateure auf
digitale Fotografie um. Die Bilder können via Internet verschickt
werden, und jeder kann seinen Schnappschuss selbst bearbeiten: Rote
Augen verschwinden genauso wie Personen, die man nicht auf dem Bild
haben möchte. Die Deutschen haben 2001 doppelt so viele
Digitalkameras gekauft wie im vergangenen Jahr - Tendenz steigend.
"FOCUS TV" über den Untergang von Polaroid und über Fotokünstler, die
mit der digitalen Kamerawelt wahre Kunstwerke schaffen.
    
    
    .http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373
    Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,
stefan.scheuring@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: