ProSieben

ProSieben Television: Bester März und erfolgreichstes 1. Quartal seit 1997

München (ots) - Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 14,3 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe erzielte die ProSieben Television GmbH den besten Monatsmarktanteil im März seit 1997. Im 1. Quartal 2001 erreichte der Sender somit einen Marktanteil von 14,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen (Vergleich 1. Quartal 2000: 13,8 Prozent MA) und erzielte auch hier im Vergleich zu den letzten drei Jahren einen neuen Spitzenwert. Bei den Zuschauern ab drei Jahren konnte ProSieben seinen Marktanteil im März 2001 im Vergleich zum März 2000 um 0,4 auf 8,5 Prozent ausbauen. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen Zuschauer steigerte ProSieben mit 20,2 Prozent im März 2001 seinen Marktanteil um 3,1 Prozentpunkte im Vergleich zum März 2000. Erfolgsfaktoren im März waren neben einer starken Spielfilmprogrammierung mit "Der Mann in der eisernen Maske" (25,8 Prozent MA, Z. 14-49 Jahre), "Das fünfte Element" (29,7 Prozent MA, Z. 14-49 Jahre), "Der Regenmacher" (22,0 Prozent MA, Z. 14-49 Jahre) oder "L.A. Confidential" (21,5 Prozent MA, Z. 14-49 Jahre) die Programmierung am Vorabend: Das Boulevardmagazin "taff." erzielte durch die Verlängerung auf eine Stunde (seit 19. März 2001) 16,3 Prozent Markanteil (vgl. 01.01.-18.03.2001, Zeitschiene 17.00-18.00 Uhr: 15,0 Prozent, Z. 14-49 J.), das Wissensmagazin "Galileo" konnte seinen Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen im Vergleich zum Vorjahresquartal von 8,5 Prozent auf 12,4 Prozent steigern. ProSieben-Geschäftsführer Nicolas Paalzow: "Der Erfolg im März und das hervorragende Ergebnis im 1. Quartal zeigen außerdem, dass wir mit dem neuen Serien-Doppelpack 'Buffy' und 'Angel' am Mittwoch, dem Lateprime-Comedyplatz am Donnerstag, unseren Lateprime-Magazinen 'BIZZ' am Dienstag und der 'ProSieben Reportage' am Mittwoch sowie der Stärkung des Programms durch ‚TV total' viermal die Woche die richtigen programmstrategischen Entscheidungen getroffen haben." In der Primetime- und Lateprime-Programmierung legte ProSieben in der Zeitschiene von 20.15 bis 22.15 Uhr von 11,8 auf 12,4 Prozent Marktanteil zu (vgl. Mo-Fr, KW 06-13 2001/2000, Z. 14-49), in der Zeitschiene von 22.15 bis 23.15 Uhr stieg der Marktanteil von 14,7 auf 20,4 Prozent (vgl. Mo-Do, KW 06-13 2001/2000, Z. 14-49), in der Zeit von 23.15 bis 23.45 Uhr von 13,4 auf 19,4 Prozent (vgl. Mo-Do, KW 06-13 2000/2001; Z. 14-49) und in der Zeitschiene von 23.15 bis 0.00 Uhr von 12,9 auf 17,9 Prozent (vgl. Mo-Do, KW 06-13 2000/2001; Z. 14-49). Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung/Seven One Media Marketing Operations; ab 2001: alle Fernsehhaushalte Deutschland (integriertes Fernsehpanel Deutschland und EU) ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Bei Rückfragen: ProSieben Television GmbH Diana Schardt stv. Leitung Kommunikation/PR ProSieben Television GmbH Tel.: 089/9507-1176, Fax: -1194 diana.schardt@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: