ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Mittwoch, den 21. Februar 2001

    München (ots) -
    
    "s.a.m." - die Stunde am Mittag
    täglich um 13.00 Uhr
    Moderation: Silvia Laubenbacher
    Themen u.a.:
    
    * Die ungleichen Zwillinge
    Anna und Sophia sind Zwillinge, beide sechs Jahre alt, die eine
blond, die andere brünett. Die eine ist ein Wildfang - die andere
schwer behindert. Sophia kann nicht sprechen, nicht greifen, nicht
laufen: Sie leidet an dem so genannten Rett-Syndrom. "s.a.m." hat die
Schwestern und ihre Eltern besucht.
    
    * Schwenk! Marsch! Marsch!
    Seit knapp einem halben Jahr sind bei der Bundeswehr auch Frauen
an der Waffe. Was in anderen EU-Ländern längst Alltag ist, ist in
Deutschland noch Neuland. "s.a.m."-Reporterin Simone Zahn ist mit der
Kamera bei einem Manöver dabei, schaut bei den Mädels vom Bund in den
Spind - und natürlich auch ins Schminktäschchen.
    
    http://www.ProSieben.de/sam, Videotext Seite 390
    Andreas Voith, Tel. 089/9507-1167, Fax -1190,
    andreas.voith@ProSieben.de
    
    "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend
    täglich um 17.00 Uhr
    Moderation: Britta Sander und Steven Gätjen
    Thema u.a.:
    
    * R. Kelly
    Seit seinem Chartbreaker "I Believe I Can Fly" ist R. Kelly aus
den internationalen Hitparaden nicht mehr wegzudenken. Auch mit
Michael Jackson war er im Tonstudio - das gemeinsame Projekt wird im
Juni zu hören sein. "taff." hat den Pop-Star getroffen und mit ihm
über seine Musik, seine Balladen und sein Leben gesprochen.
    
    http://www.ProSieben.de/taff, Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    kathrin.suda@ProSieben.de
    
    "Galileo" - das Wissensmagazin
    täglich um 19.30 Uhr
    Moderation: Aiman Abdallah
    Thema u.a.:
    
    * Das Meerjungfrauen-Syndrom
    Die kleine Tiffany Yorks ist mit einer seltenen Krankheit auf die
Welt gekommen, dem so genannten Meerjungfrauen-Syndrom. Ihr gesamter
Unterleib war bis zur Ferse zusammengewachsen. Die genetische
Erkrankung ist normalerweise tödlich, doch Tiffany hat überlebt: In
einer spektakulären Operation wurden ihre Beine getrennt.
    
    http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395
    Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,
    stefan.scheuring@ProSieben.de
    
    Die "ProSieben Reportage"
    Jeden Mittwoch um 23.10 Uhr
    Thema:
    
    * Kampfpiloten - Hetzjagd am Himmel
    Körperliche Fitness, tadellose Gesundheit und extrem schnelles
Reaktions-vermögen sind die Voraussetzungen für einen der
gefährlichsten Jobs der Welt: Kampfpiloten. Trainiert werden die
angehenden Piloten der deutschen Luftwaffe im texanischen Sheppard.
Schon ihre Auswahl ist gnadenlos. Zahllose Tests führen die Männer
bis an die Grenze der Belastbarkeit. Für die, die es geschafft haben,
beginnt dann der lange Weg in das Cockpit eines Jets - u.a. mit
Schleudersitztraining, Tests in Unterdruckkammern und
Hochleistungszentrifugen.
    
    Ausbilder Wolfgang Lunte in der Sheppard Airforce Base fasst die
Männer nicht mit Samthandschuhen an. Die Kampfpiloten müssen in der
Lage sein, einen harten Umgangston auszuhalten, denn sie werden
ausgebildet, um in einer Krisensituation oder einem Krieg zu
überleben. Nur wer diese Quälerei übersteht, darf einen Kampfflieger
steuern - so wie die Kampfpiloten des Geschwaders 73 "Johannes
Steinhoff" in Rostock-Lage. Dort sind unter anderem die legendären
MIG 29 der ehemaligen sowjetischen Streitkräfte stationiert. Nur 50
Piloten in Deutschland können diesen Jet steuern, der für seine hohe
Geschwindigkeit und extreme Wendigkeit bekannt ist.
    
    http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395
    Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,
    stefan.scheuring@ProSieben.de
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: