ProSieben

Wiederaufnahme der Atommüll-Transporte: Erster Castor rollt schon

    München (ots) -

    ProSieben zeigt am 15. Februar 2001 um 20.15 Uhr den Fantasy-Thriller "Die Jagd nach dem Tod" mit Peter-A. Rey, Klaus Schreiber, Catherine Flemming u.a.

    Höchste Sicherheitsstufe im Atomkraftwerk: Uwe
Tarrach (Klaus Schreiber), Beamter beim "Bundesamt zur Registration
zuordnungsfreier Vorfälle (BRzV)" und AKW-Mitarbeiterin Nadine Kramer
(Catherine Flemming) nehmen einen Castor-Behälter in Empfang. Um den
Castor zu öffnen, wird die radioaktive Strahlung im Reaktorraum
erhöht. Plötzlich steht neben dem Castor ein junger Mann! Es ist der
Taxifahrer Thomas Krass (Peter-A. Rey). Er wollte die attraktive
Nadine kennen lernen und schmuggelte sich auf dem Transporter ins
Atomkraftwerk. Sofort wird die lebensgefährliche Strahlung
abgeschaltet, und Krass flieht. Doch nicht nur er: Mit ihm entkommt
auch der Tod, den das "BRzV" im Castor gefangen hielt. Mit Hilfe von
Radioaktivität sollte er im Atomkraftwerk isoliert und gelähmt
werden. Jetzt droht der gesamten Menschheit Lebensgefahr, denn der
Tod wandert durch Berührung von Körper zu Körper - jeder, den er
durchläuft, stirbt. In kurzer Zeit gibt es zahllose Opfer. Tarrach
wird von seinem Chef Dr. Zehlenberg (Dietrich Hollinderbäumer)
angewiesen, den Tod wieder einzufangen. Der steife Buchhalter holt
sich den Lebenskünstler Krass zu Hilfe. Die Spur führt das ungleiche
Duo zu Nadine ...
    
    Anfang Februar diesen Jahres vereinbarten Bundeskanzler Gerhard
Schröder und Frankreichs Ministerpräsident Lionel Jospin die
Wiederaufnahme der Atommüll-Transporte. Ende März 2001 sollen die
ersten sechs Castoren von La Hague (Frankreich) in das Zwischenlager
Gorleben gebracht werden. Laut dem "Bundesamt für Strahlenschutz"
wurden die Sicherheitsauflagen für die Atommüll-Behälter verschärft.
Trotzdem rufen schon jetzt zahlreiche "Anti-Atom-Aktivisten" zum
Widerstand auf.  
    
    Foto von Peter-A. Rey und Klaus Schreiber über OBS
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Petra Werner
Tel. 089/9587-1169, Fax -1194
petra.werner@ProSieben.de
Fotoredaktion: Arzu Yurdakul
Tel. 089/9507-1161, Fax -1172
arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: