ProSieben

Erfolgreicher Schlag gegen Kinderpornografie!

München (ots) - Das Mittagsmagazin "s.a.m." berichtet am Montag, den 11. Dezember 2000, um 13.00 Uhr über die erfolgreiche Zusammenarbeit von ProSieben mit der Polizei im Kampf gegen Kinderpornographie Die Ereignisse in Belgien waren kein Einzelfall: Weltweit missbrauchen Pädophile Jungen und Mädchen für ihre Sexspiele, und die Opfer werden immer jünger. Ein schmutziges Geschäft - aber auch ein sehr Lukratives: Jedes Jahr werden mit der Ware Kind Milliarden Mark umgesetzt. Seit Jahren recherchiert Privatdetektiv Dietmar Wagner in engem Kontakt mit der "s.a.m."-Redaktion in der Kinderporno-Szene. In Zusammenarbeit mit Wagner und einem thailändischen Informanten übergab die "s.a.m."-Redaktion eine Liste mit 43 Namen und Adressen mutmaßlicher Anbieter von Kinderpornografie an das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen und das Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Die Informationen wurden an die zuständigen Landeskriminalämter weitergeleitet. Bei Hausdurchsuchungen wurden ca. 100.000 Fotos, Schriften und Videos beschlagnahmt - die Inhalte sind erschreckend, von Nacktbildern bis hin zu Vergewaltigungsfilmen von Kleinkindern. Eine genaue Sichtung des Materials wird noch Monate dauern. Dazu Hauptkommissar Bernd Niesmann vom LKA Nordrhein-Westfalen: "Diese Aktion ist bundesweit eine der größten, die bisher stattgefunden hat. Vor Ort wurde tatsächlich fast immer Beweismaterial gefunden, das den Anfangsverdacht bestätigte." "s.a.m." gelang es auch, die Spur eines 30-jährigen Geschäftsmannes aus Nürtingen bei Stuttgart ausfindig zu machen: Per Aushang suchte er Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren - angeblich für eine Modenschau. Bei einem ersten Kontakt lockte er eine Sieben- und eine Zehnjährige in seine Wohnung und filmte sie beim Anprobieren von Bademoden. Per E-Mail kündigte er seinen geplanten Missbrauch der beiden Mädchen an. "Wir sind froh und äußerst dankbar, dass ProSieben und der Detektiv in Zusammenarbeit mit der Polizei tätig wurden. So blieb meinen Töchtern ein körperlicher und seelischer Schaden erspart", so der Vater der Kinder. Das ProSieben-Mittagsmagazin "s.a.m." berichtet am Montag, den 11. Dezember 2000, um 13.00 Uhr über die erfolgreiche Kooperation mit der Polizei und den Ermittlungseinsatz in Nürtingen bei Stuttgart. Fotomaterial auf Anfrage bei Tanja Dörsch, Tel. 089/9507-1171 ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Andreas Voith Medienallee 7 85774 Unterföhring Tel. 089/9507-1167, Fax -1190 E-Mail andreas.voith@ProSieben.com Fotoredaktion: Tanja Dörsch Tel. 089/9507-1171, Fax -1172 E-Mail tanja.doersch@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: