ProSieben

Deutscher Pharmakonzern in Spionagefall verwickelt

München (ots) - ProSieben zeigt am 2. November 2000 um 20.15 Uhr mit "Kopfjäger" den dritten von vier neuen Fällen aus der Krimi-Reihe "Die Straßen von Berlin". Die Soko "Organisierte Kriminalität" kämpft diesmal gegen Wirtschaftsspionage. Wirtschaftsspionage verursacht in Deutschland jährlich einen Schaden von mehreren Millionen Mark. Betroffen sind oft Technologie-Unternehmen und Universitäts-Institute, die vor allem von Nachrichtendiensten aus den ehemaligen Ostblock-Staaten bespitzelt werden. Um Spionage geht es auch in dem ProSieben-Krimi "Kopfjäger" aus der Reihe "Die Straßen von Berlin": Ein scheinbar einfacher Auftrag für die beiden Soko-Mitglieder Mosch (Guntbert Warns) und Rickerts (Martin Lindow): Sie sollen eine gewisse Jaqueline Nader (Nicole Marischka) im Zug begleiten und in Berlin sicher unterbringen. Noch bevor der Zug hält, entführen die professionellen Kopfjäger Mona (Lucia Gailová), Reno (Jochen Nickel) und Kellmann (Andreas Hoppe) die junge Frau samt ihrer ominösen Tasche. Jaqueline kann befreit werden, Rickerts wird jedoch als Geisel genommen. Soko-Chef Dr. Maas (Dietrich Mattausch) erhält von der Innensenatorin (Marita Marschall) weitere Informationen zu diesem Auftrag: Der deutsche Pharmakonzern "Nanomed" wurde von französischen Spitzeln observiert. Jaquelines Bruder Jan war einer der Spione - er wollte aussteigen und das Beweismaterial an "Nanomed" verkaufen. Doch vor Abschluss des großen Deals wurde er umgebracht, konnte aber rechtzeitig seiner Schwester die Tasche samt Laptop und Beweismaterial zustecken. Eine heikle Angelegenheit, denn der Pharmakonzern steht unmittelbar vor einer Kooperation mit einem japanischen Konsortium. Deswegen soll die Spionageaffäre unbedingt geheim gehalten und Jaqueline abgeschottet werden. Die Soko bringt sie in einer sicheren Wohnung unter. Derweil versucht Jockel (Martin Semmelrogge), die Daten auf dem Laptop zu entschlüsseln. Rickerts ist noch immer in den Händen der Kopfjäger, die unter enormem Druck ihrer französischen Auftraggeber stehen. Sie prügeln aus dem Soko-Mitglied schließlich wichtige Informationen über die versteckte Wohnung heraus - doch auch der zweite Versuch, Jaqueline zu entführen, scheitert. Schließlich stellen die Kidnapper Dr. Maas ein Ultimatum: Entweder sie bekommen die junge Frau und den Laptop - oder Rickerts muss sterben. Sie spritzen dem Soko-Beamten ein langsam wirkendes, tödliches Serum ... Foto mit Jochen Nickel und Dietrich Mattausch über OBS ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: ProSieben Television GmbH PR Presse: Petra Werner Tel. 089/9587-1169, Fax -1194 E-Mail: petra.werner@ProSieben.com Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. 089/9507-1161, Fax -1172 E-Mail: arzu.yurdakul@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: