ProSieben

Endlich: Scully und Mulder küssen sich!

    München (ots) - "Akte X"-Fans dürfen sich freuen: In der
brandneuen siebten Staffel der Mystery-Serie "Akte X - Die
unheimlichen Fälle des FBI" kommen die FBI-Agenten Scully und Mulder
nicht nur der Wahrheit ein Stück näher ... 22 neue Episoden ab 9.
Oktober 2000, jeden Montag um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere auf
ProSieben
    
    Fox Mulder (David Duchovny) und Dana Scully (Gillian Anderson)
sind den Geheimnissen der "X-Akten" dicht auf der Spur. Eine riesige
Fangemeinde will endlich wissen: Werden Mulder und Scully das Rätsel
der Verschwörung um die Außerirdischen lösen? Gibt es ein privates
Happy End für die beiden? Was passierte mit Samantha, Mulders
Schwester? Wer ist Mulders Vater? Die aktuellen Episoden überraschen
mit völlig neuen Ideen und witzig-ironischer Note. Wie gewohnt,
stehen unheimliche, spannende Fälle im Vordergrund und sorgen für
Mystery der Sonderklasse - ab 9. Oktober 2000 jeden Montag um 20.15
Uhr auf ProSieben.
    
    Die aktuelle Staffel ist thematisch breit gefächert. Nichts für
schwache Nerven ist die Folge "Vollmond", in der Mulder und Scully
einem gefährlichen, unbekannten Wesen auf der Spur sind. Die bewegte
Video-Optik einer Handkamera unterstreicht die explosive Spannung. In
der skurril-witzigen Episode "Game Over" agieren die beiden
Protagonisten in einer völlig neuen Rolle: Als "Cyber-Kämpfer" sind
sie plötzlich Bestandteil eines virtuellen Spiels. Für die Folge
"Millennium" haben sich die Macher ebenfalls etwas Besonderes
einfallen lassen - sie produzierten ein sogenanntes "Cross-Over" mit
der bekannten Serie "Millennium" und ließen deren Hauptdarsteller
Lance Henrikson auftreten. Außerdem enthält diese Episode den
romantischen Höhepunkt der Staffel - es kommt zu einem Kuss, dessen
Folgen selbst Scully überraschen. Für das Staffelfinale, "Requiem",
wurden alle Register gezogen: Mulder wird von Aliens entführt, und
Scully glaubt, sie ist schwanger!
    
    David Duchovny sorgte in den letzten Monaten für reichlich
Schlagzeilen. Er prozessierte mit der "Akte X"-Produktionsfirma
Twentieth Century Fox, weil er - seiner Meinung nach - zu wenig an
den Einnahmen aus den Lizenzverträgen mit den europäischen Ländern
beteiligt war. Angeblich wurde die Klage gegen eine Zahlung von 20
Millionen Dollar fallen gelassen.
    
    Die Dreharbeiten zur achten "Akte X"-Staffel haben im August 2000
in Los Angeles begonnen. Nach langen Verhandlungen steht nun fest:
David Duchovny wird in mindestens elf Folgen zu sehen sein  -
vermutlich in den ersten beiden Episoden und dann wieder ab Mitte der
Staffel. Ihm war es vor allem wichtig, mehr inhaltlichen Einfluss auf
die Serie nehmen zu können.
    
    Bild über OBS: Der Kuss zwischen Fox Mulder (David Duchovny) und
Dana Scully (Gillian Anderson)
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen:

ProSieben Television GmbH
PR
Presse: Brigitte Steidle, Christine Hebeiss
Tel.: 089/9507-1198, -1121; Fax: -1194
E-Mail brigitte.steidle@ProSieben.com
          christine.hebeiss@ProSieben.com

Fotoredaktion: Arzu Yurdakul
Tel. 089/9507-1161, Fax: -1172
E-Mail arzu.yurdakul@ProSieben.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: