ProSieben

Sportsfeinde: "Schwere Jungs" am Samstag auf ProSieben

Sportsfeinde: "Schwere Jungs" am Samstag auf ProSieben
Sportsfeinde: "Schwere Jungs" auf ProSieben / Regisseur Marcus Rosenmüller zeigte schon mit "Wer früher stirbt, ist länger tot", dass ein starker bayerischer Akzent sehr gut zu gesamtdeutschen Komödienerfolgen passt. Aus der spannenden Olympia-Geschichte um zwei rivalisierende Bob-Teams im... mehr

    Unterföhring (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Regisseur Marcus Rosenmüller zeigte schon mit "Wer früher stirbt, ist länger tot", dass ein starker bayerischer Akzent sehr gut zu gesamtdeutschen Komödienerfolgen passt. Aus der spannenden Olympia-Geschichte um zwei rivalisierende Bob-Teams im Garmisch-Partenkirchen der frühen Fünfzigerjahre machte er einen äußerst unterhaltenden Film mit Herz ... ProSieben zeigt "Schwere Jungs" am Samstag, 20. März 2010, um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

    1936 veranstalten die Kinder aus Garmisch-Partenkirchen ihre eigene Dorf-Olympiade im Schlittenfahren. Bei diesem Ereignis erleidet der Dreikäsehoch Gamser eine grandiose Niederlage gegen seinen Erzfeind Dorfler, der ihn im letzten Moment mit seiner Mannschaft überholt und sich damit die selbstgebastelte Medaille sichert. 16 Jahre später wirkt das Desaster für den Verlierer von einst immer noch nach. Denn der hochnäsige Dorfler (Nicholas Ofczarek) lässt keine Gelegenheit aus, um Gamser (Sebastian Bezzel) in aller Öffentlichkeit zu verspotten. Zu allem Überfluss ist sein Widersacher auch noch zum wohlhabenden Brauereibesitzer und erfolgsverwöhnten Athleten aufgestiegen, während er selbst einen verschuldeten Schreinerbetrieb geerbt hat, der sich in der Krisenzeit nur mit Mühe über Wasser hält. Aber als Dorfler die deutsche Meisterschaft im Bobfahren gewinnt und sich so für die Olympischen Winterspiele von 1952 in Oslo qualifiziert, sieht Gamser seine Chance auf Revanche gekommen. Er trommelt seine alte Mannschaft zusammen, um ebenfalls für Olympia ins Rennen zu gehen. Anfangs werden der arme Schreiner und seine Mannschaft verhöhnt, doch zu aller Überraschung schaffen es die Underdogs tatsächlich nach Oslo ...

    Hintergrund: Der Film basiert auf der authentischen Geschichte von Andreas Ostler, der mit seiner Mannschaft 1952 die Goldmedaille im Viererbob bei den Olympischen Spielen gewann. Tatsächlich schloss sich Ostler kurz vor der Endrunde mit dem seit Kindertagen verfeindeten, zweiten deutschen Team zusammen. Die Bayern siegten damals nicht nur durch ihre technische Überlegenheit, sondern auch durch ihre Pfunde: 118 Kilo brachten die "Athleten" im Durchschnitt auf die Waage. Diese Tatsache veranlasste das Olympische Komitee anschließend umgehend, das Gesamtgewicht auf 400 Kilogramm zu begrenzen.

    "Schwere Jungs" Am 20. März 2010 um 20.15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV Deutschland 2006 Regie: Marcus H. Rosenmüller Genre: Komödie

    Auch auf ProSieben HD - in HD und schärfer als die Realität! Mehr Infos unter www.hd.prosieben.de

Pressekontakt:
German Free TV Holding GmbH
Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG
Peter Esch
Kommunikation/PR Unit Fiction
Redakteur Lizenzspielfilm/Dokumentation
Medienallee 7 - D-85774 Unterföhring
Tel. +49 (89) 9507-1177 - Fax +49 (89) 9507 91177
Peter.Esch@ProSiebenSat1.com
www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion: Veronika Forster
Tel: +49 89 9507-1584
Fax: +49 89 9507-91584
Email: Veronika.Forster@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: