RWE Power AG

RWE Power unterstützt Diskussion um die Kernenergie

Essen (ots) -

   - Kernenergie wichtig für Ausbau der erneuerbaren Energien 

Für den 24. April haben Institutionen und Verbände zu einer Veranstaltung vor den Toren des Kraftwerkes Biblis aufgerufen. Die Teilnehmer der Veranstaltung werden dabei die Parkplatzflächen vor dem Kraftwerk nutzen. "Jeder hat in einer Demokratie das Recht, seine Meinung frei zu vertreten. Deshalb dulden wir auch die Kundgebung auf unserem Gelände", betont Dr. Hartmut Lauer, Leiter des Bibliser Kraftwerks.

Dass die Debatte um die Zukunft der Kernenergie intensiv geführt wird, hält RWE Power für notwendig und geboten. Das zeigt auch eine aktuelle Umfrage des Forsa-Instituts, nach der die Deutschen eine viel positivere Einstellung zu dieser Art der Energieerzeugung haben als bislang vermutet. Danach sagen 81 Prozent der Befragten, dass Atomkraft noch eine Weile benötigt werde, um die Energieversorgung sicherzustellen. Dass Kernenergie und erneuerbare Energien ideale Partner in der klimafreundlichen Stromerzeugung sind, wird offenbar von immer mehr Menschen so gesehen. Durch die schnelle Regelbarkeit von Kernkraftwerken können wetterbedingte Produktionsschwankungen der erneuerbaren Energien flexibel ausgeglichen werden. "Diese Vorteile dürfen in der Diskussion nicht einfach ausgeblendet werden", so Lauer weiter.

Die 17 deutschen Kernkraftwerke decken heute rund ein Viertel des in Deutschland erzeugten Stroms. Dadurch ersparen sie der Umwelt pro Jahr weit mehr als 100 Millionen Tonnen CO2, eine Menge, die der gesamte Verkehr auf deutschen Straßen freisetzt. "Alle Fachleute sind einig: Ohne Kernenergie wird Deutschland seine ehrgeizigen Ziele bei der Reduktion der Kohlendioxidemissionen nicht erreichen. Kernkraftwerke und erneuerbare Energien sind Teil einer Brücke, die in eine umweltfreundlichere Zukunft weist", unterstreicht der Kraftwerks-Chef.

Das Kraftwerk Biblis sichert die Versorgung von bis zu fünf Millionen Haushalten bzw. 50 Prozent des hessischen Stromverbrauchs. Allein in den letzten zehn Jahren wurden am Standort rund 1,4 Milliarden Euro in Nachrüstungen, Inspektionen und Modernisierungen investiert. Die Anlage verfügt auch im internationalen Vergleich über ein hohes Sicherheitsniveau. Das bestätigen externe Gutachter. Das Kraftwerk leistet zur Wirtschaftskraft der Region einen erheblichen Beitrag. Im Durchschnitt der letzten fünf Jahre lag das jährliche Auftragsvolumen bei rund 200 Millionen Euro, davon flossen rund 70 Millionen Euro in die Metropolregion Rhein-Neckar. Insgesamt sichert Biblis mehr als 1.500 Arbeitsplätze in einer ansonsten strukturschwachen Region, davon sind 1.000 dauerhaft im Kraftwerk beschäftigt. Zudem bildet das Kraftwerk seit Jahrzehnten junge Menschen in gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufen aus.

Pressekontakt:

Lothar Lambertz
Presse RWE Power
T 0201-12 23984
Original-Content von: RWE Power AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: