Roche Pharmaceuticals

Roche vergibt Lizenzen an QIAGEN für weiteres mit dem EGF-Rezeptor-Weg verbundenes geistiges Eigentum

Pleasanton, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit QIAGEN getroffen hat, die eine Bereitstellung von nicht-exklusiven Lizenzen zu kürzlich erteilten Roche-Patenten hinsichtlich der Aufdeckung von Mutationen beim EGF-Rezeptor-Weg (einschließlich des KRAS-Gens) beinhaltet. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht veröffentlicht.

Die Lizenzen beziehen sich auf Testprodukte, die diese Mutationen unter Verwendung von molekularen Techniken, wie etwa PCR, aufdecken, auf Sequenzierungsanwendungen der nächsten Generation (Next Generation Sequencing; NGS) und weitere Anwendungen. Diese sollen dabei helfen, Krebspatienten zu identifizieren, die für eine Behandlung mit bestimmten Tyrosinkinase-Inhibitoren geeignet sind. Die Lizenzen können für existierende und zukünftige Produkte verwendet werden.

"Als Marktführer bei der Entwicklung molekularer Assays freuen wir uns, Lizenzen zu den geeigneten Patenten zur Verfügung stellen. Damit können existierende und neue Tests die Entscheidungen hinsichtlich der Behandlung von Patienten unterstützt werden", sagte Paul Brown, Leiter von Roche Molekulardiagnostik. "Die Sicherstellung der vollständigen Lizenzierung für Assays, die patentrechtlich geschützte Informationen von Roche nutzen, ist wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftsstrategie."

"Wir sind über die Vereinbarung hoch erfreut. Dadurch erweitern wir unser bestehendes Portfolio an geistigem Eigentum, das mehr als 35 Biomarker und unseren breiten Bestand an geistigem Eigentum im Zusammenhang mit EGFR-Tests, einschließlich KRAS-Tests, abdeckt", sagte Dr. Achim Ribbe, Vice President des Bereichs Corporate Business Development Licensing. "Als Weltmarktführer bei der personalisierten Medizin arbeitet QIAGEN mit zahlreichen Unternehmen der Pharmabranche zusammen, um molekulare Begleitdiagnostik zur Verbesserung der Ergebnisse für Patienten und des Einsatzes von Ressourcen im Gesundheitswesen zu entwickeln und zu vermarkten."

Informationen zu Roche Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen und vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics Roche entwickelt als weltweit größtes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Roche hat sich die personalisierte Medizin zum Ziel gesetzt, mit Medikamenten und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 24 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika.

Die Roche-Gruppe beschäftigte 2013 weltweit über 85.000 Mitarbeiter, investierte 8,7 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 46,8 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.roche.com [http://www.roche.com/].

Alle in dieser Pressemitteilung verwendeten oder erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.

Ansprechpartner für Medienanfragen: Bob Purcell, Roche Molekulardiagnostik 888-545-2443

Claudia Panozzo, Österreich +43 1 277 87 360

Silvia Zucca, Italien +39 039 2817 612

Francisco Aguilar-Alvarez, Spanien +34 93583 4011

Eudes de Villiers, Frankreich +33 4 76 76 31 26

Banu Kutlu, Türkei 00902123060606

Harald Borrmann, Schweiz +41 41 799 6253

Kate Hoile, Vereinigtes Königreich +44 1444 256591

Jan Schreiber, Deutschland +49 621 759 5156

Mike Weist, USA +1 317 521 3112

Web site: http://www.roche.com/

Original-Content von: Roche Pharmaceuticals, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Roche Pharmaceuticals

Das könnte Sie auch interessieren: