Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Verabschiedung internationaler Entwicklungsziele "Durchbruch für eine gerechtere Welt"

Hannover (ots) - Die Staats- und Regierungschefs von 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschieden heute bei einem Sondergipfel in New York einen Katalog von 17 Entwicklungszielen. Mit diesen Zielen sollen bis zum Jahr 2030 Armutsreduzierung, Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften weltweit vorangetrieben werden.

Renate Bähr, Geschäftsführerin der Stiftung Weltbevölkerung, äußert dazu: "Die neue Entwicklungsagenda ist ein Durchbruch für eine gerechtere Welt. Denn sie fordert auch von den Menschen in Industrieländern mehr Einsatz für eine globale nachhaltige Entwicklung. Für Deutschland bedeutet die neue Agenda, dass sich das politische Handeln nun grundlegend ändern muss. Während die Millenniumsziele vor allem den Einsatz vom Entwicklungsministerium erforderten, sind die neuen Entwicklungsziele nur durch das Handeln aller Ressorts zu erreichen. Ich appelliere daher an die Bundesregierung, ihre Nachhaltigkeitsstrategie grundlegend zu überarbeiten."

Die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele und 169 Unterziele sind aus einem mehrjährigen Verhandlungsprozess im Rahmen der Vereinten Nationen hervorgegangen, den die Zivilgesellschaft umfassend begleitet hat. Auch die Stiftung Weltbevölkerung war an dem Prozess beteiligt.

Über die Stiftung Weltbevölkerung

Die Stiftung Weltbevölkerung ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Sie hilft jungen Menschen, sich selbst aus ihrer Armut zu befreien. Ungewollte Schwangerschaften und Aids verschärfen die Armut und bedeuten für viele Jugendliche den Tod. Deshalb unterstützt die Stiftung Gesundheitsinitiativen sowie Aufklärungs- und Familienplanungsprojekte in Ostafrika.

Hinweis an die Redaktionen

Renate Bähr nimmt als Mitglied der deutschen Delegation am Sondergipfel der Vereinten Nationen in New York teil und steht für Interviews zur Verfügung.

Das Wichtigste zu den 17 Entwicklungszielen - interaktiv erklärt: www.nachhaltige-entwicklungsziele.de

Pressekontakt:

Ute Stallmeister
Pressesprecherin
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung
Göttinger Chaussee 115 | 30459 Hannover
Telefon: 0511 94373-31 Fax: 0511 94373-73
E-Mail: ute.stallmeister@dsw.org
Internet: www.weltbevoelkerung.de

Original-Content von: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Das könnte Sie auch interessieren: