TV1 GmbH

TV1.DE-DER INTERNETSENDER

Schwaig (ots) - TV1.DE-DER INTERNETSENDER ist der erste interaktive Fernsehsender im Internet und deutscher Marktführer im Bereich Streaming Media. Unter der Web-Adresse www.tv1.de steht dem Nutzer ein breitgefächertes Programm zur Auswahl, auf das er zugreifen und Einfluss nehmen kann. Der Anwender bestimmt wann, wie oft und welche Sequenz eines Video-Clips er sehen möchte. Damit ist TV1.DE-DER INTERNETSENDER benutzerfreundlicher als herkömmliches Fernsehen. TV1.DE-DER INTERNETSENDER ist aus der Netlantic streaming media GmbH hervorgegangen, die im Bereich Webpagegestaltung, Hardwareentwicklung und Business-TV Pionierarbeit geleistet hat. An über zehn Universitäten, zahlreichen Fernsehanstalten und bei mehr als 20 Firmen laufen durch TV1.DE-DER INTERNETSENDER installierte und betreute Videosysteme. Mediale Vielfalt Zur Zeit bedienen sich 120 Millionen Menschen weltweit und 15 Millionen in Deutschland des Internets (Quelle: Infratest Burke GmbH) und können zeitunabhängig auf dessen Inhalte zugreifen. Durch die Weiterentwicklung von Kompressionsverfahren bewegter Bilder ist es möglich geworden, Fernsehaufnahmen live ins Internet zu übertragen. Mittels weltweiter Ausstrahlung der Beiträge via Internet, schafft TV1.DE-DER INTERNETSENDER Öffentlichkeit, in Deutschland, Europa und rund um den Globus. Alle Inhalte stehen ebenfalls via video on demand rund um die Uhr auf Abruf bereit. Die Vielfalt der Themen reichen dabei von unabhängigen Nachrichten und Sport, über Liveübertragungen von Pressekonferenzen und Börsengängen bis zu kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen. Ergänzt wird das visuelle Spartenprogramm durch das sendereigene HomepageRadio www.internetradio.de. Der Hörer sucht sich anhand einer Playlist seine Lieblingssongs aus, die er beliebig oft und kostenlos wiederholen kann. Per e-mail besteht die Möglichkeit einen Wunschsong zu verschicken, der zu einem ausgewählten Zeitpunkt beim Empfänger abgespielt wird. Bilder für die Welt von heute - mit dem Medium von morgen TV1.DE-DER INTERNETSENDER produziert im Auftrag und vor Ort eine gebuchte TV-Sendung mit mehreren Kameras und professioneller Bildmischung. Nach computergestützter Aufbereitung der Videosignale, werden diese in das eigene digitale Sendezentrum übertragen. Dort stehen leistungsstarke Videoserver, auf denen die Livebilder oder die gespeicherten Sequenzen der TV-Sendung im Internet bereitgehalten werden. Diese können jederzeit und weltweit abgerufen werden. Durch IVOD (Intelligent Video on Demand) kann der User per Link auf bestimmte Sequenzen im Video direkt zugreifen. Somit ist gewährleistet, dass er die Informationen in kompakter Form erhält. Damit verhilft TV1.DE-DER INTERNETSENDER jedem Event zu mehr Aufmerksamkeit und Wertigkeit. Markt-Möglichkeiten Das individuell abrufbare und jederzeizt verfügbare, umfangreiche Angebot des Senders bedeutet für den Konsumenten, dass sein Computer zur allzeit bereiten Informationsquelle wird. Durch die ständig wiederholbare Übertragung von Veranstaltungen, eröffnen sich auch für das Marketing eines Unternehmens vielfältige Werbemöglichkeiten. Neben der klassischen Bannerwerbung ergeben sich durch das Sponsoring der ausgestrahlten Ereignisse erweiterte Chancen, weltweite Präsenz zu zeigen, die normalerweise mit erheblichem logistischem Aufwand und Kosten verbunden sind. "Die Möglichkeiten sind unbegrenzt", so Michael Westphal, einer der beiden Gründer von TV1.DE-DER INTERNETSENDER. "Mit der Verknüpfung von Internet und Fernsehen entsteht ein neues Medium, dessen Entwicklungspotential momentan nur ansatzweise abzuschätzen ist." Der nächste Schritt ist allerdings bereits absehbar: Mittels der neuen, WAP-fähigen Handys (WAP = "Wireless Access Protocol"; Verfahren, mit dem Internetseiten auf den Bildschirmen von Handys dargestellt werden können) ist es bald möglich, standortunabhängig auf das Internet und somit auf den Fernsehsender zuzugreifen. Dies ist der konsequente Folgeschritt einer immer mobiler werdenden Gesellschaft. Die Moderatoren bei TV1.DE-DER INTERNETSENDER sind in Zukunft digital. Nachrichten werden durch solche Avatare präsentiert, die Texte verlesen und deren Gesichtszüge durch bestimmte Mimik sehr menschenähnliche Formen annehmen. Ganz vorne dabei Als erster Fernsehsender im Internet hat TV1.DE-DER INTERNETSENDER eine Reihe von weiteren "firsts" zu verzeichnen: * Der erste Anbieter von Web-TV-Weltnachrichten * Der erste Anbieter mit eigenem Internet-Broadcast-Center * Erster Anbieter mit BIG Picture ISDN - doppelte Qualität bei ISDN-Bandbreite * Mit mehr als 150 Live-Übertragungen ist TV1.DE-DER INTERNETSENDER das erfahrendste Broadcast-Unternehmen im Internet * Die längste Live-Übertragung in Deutschland (16 Tage Oktoberfest) * Die höchste Clickrate Europas (Sonnenfinsternis: 260.000 User innerhalb von 24 Stunden) * Die erste Live-Übertragung einer Bundestagssitzung * Der erste Live-Chat mit Bundespräsident Rau * Das erste Messe-Internet TV auf der CeBIT 1998 * Das erste intelligente Suchsystem für video on demand verfügbar im Web (IVOD) * Integration von Powerpoint Präsentationen von einer Größe bis zu 440 x 330 Pixel in die Liveübertragung parallel zum Videobild * Die erste parallele Live-Übertragung Satellit/Internet-Deutschland (Viag/Veba Zusammenschluß) * Das erste Business-Radio individuell für jede Homepage (HomepageRadio) 24 Stunden live Neben der Zusammenarbeit mit starken Partnern wie T-Online oder der Tomorrow Internet AG, investiert TV1.DE-DER INTERNETSENDER kontinuierlich in Personal, Technik und neue Niederlassungen um mit der rasanten Entwicklung Schritt zu halten. Um den Spitzenplatz im Bereich Internet-Fernsehen auszubauen, ist für das vierte Quartal 2000 der Gang an die Börse geplant. Kostenloses Belegexemplar erbeten 5.024 Zeichen ots Originaltext: TV1.DE-DER INTERNETSENDER Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: TV1.DE-DER INTERNETSENDER Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Carsten Funk Hallbermooserstraße 5 85445 Schwaig Tel: 08122/222830-44 Fax: 08122/222830-79 e-mail: c.funk@tv1.de Original-Content von: TV1 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: