Kelly Services

Kelly Services Studie: Unternehmen müssen auf gestiegenes Bedürfnis nach Work-Life-Balance reagieren

Hamburg (ots) - Deutsche Arbeitnehmer wollen das Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben immer häufiger selbst bestimmen und aktiv gestalten. Arbeitgeber, die dies mit konkreten Maßnahmen unterstützen, haben einen klaren Vorteil auf dem Kandidatenmarkt.

Gemäß einer Umfrage unter 850 deutschen Arbeitnehmern im Rahmen des weltweiten Kelly Global Workforce Index (KGWI) betrachten 69 % der Befragten eine gute Work-Life-Balance als entscheidenden Faktor bei der Attraktivität eines Arbeitgebers. Dies ist eine dramatische Steigerung dieses Werts seit der ersten Erhebung im Jahr 2012. Damals sahen das nur 44 % der Studienteilnehmer so. Knapp die Hälfte der befragten Arbeitnehmer (48%) wäre bereit für reduzierte Arbeitszeiten auf mehr Gehalt zu verzichten und mehr als ein Drittel (37%) hätte gerne zusätzliche Urlaubstage. Kelly nennt diese neue Arbeitsphilosophie der Arbeitnehmer in Deutschland Work-Life-Design.

Für ein gestiegenes Bedürfnis nach besserer Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sprechen auch weitere Erkenntnisse aus der Studie. So verlangen Angestellte heute weit mehr als nur flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur Telearbeit. Hier einige Beispiele:

   - 48 % unterstützen Begrenzungen/Regeln des Arbeitgebers für das 
     Arbeiten außerhalb der üblichen Arbeitszeit, sodass die Arbeit 
     nicht in das Privatleben übergreift.
   - 43 % finden, Gesundheitsprogramme des Arbeitgebers, wie 
     Fitnessstudios, Yoga und Meditation, haben einen positiven 
     Effekt auf die Work-Life-Balance.
   - 33 % würden die Gelegenheit, während der Arbeitszeit an 
     innovativen Projekten zu arbeiten, zu schätzen wissen. Weitere 
     15 % würden sich gerne in sozialen Projekten und 
     Freiwilligendiensten engagieren.
   - 53 % wäre es wichtig, mit erfahrenen Kollegen zu arbeiten, von 
     denen sie etwas lernen können. 

Die Geisteshaltung hinter dem Work-Life-Design ist bei beiden Geschlechtern (Männer: 64%, Frauen: 71%) und auch bei den derzeit vorherrschenden Generationen am Arbeitsmarkt (Gen Y: 68%, Gen X: 70%) vorherrschend.

"Die Einstellung zur Arbeit hat sich in den letzten Jahren gewandelt", kommentiert Thomas Schenk, Geschäftsführer von Kelly Services in Deutschland. "Früher strebten talentierte Angestellte nach höheren Gehältern und mehr Verantwortung. Heute legen sie größeren Wert auf Selbstverwirklichung und eine nahtlose Integration von Berufs- und Privatleben. Unternehmen, die bereit sind, entsprechende Anpassungen vorzunehmen, werden mit der Loyalität ihrer Mitarbeiter belohnt und haben einen entscheidender Wettbewerbsvorteil in Zeiten des Kandidatenmangels."

Kelly gibt Arbeitgebern in Deutschland auf Grundlage der Studienergebnisse sechs konkrete Handlungsempfehlungen für das Mitarbeiterengagement:

Ermöglichen Sie Ihren Arbeitnehmern flexible Arbeitszeiten und gewähren Sie Freistellungen. Stellen Sie sicher, dass die Arbeit als sinnvoll wahrgenommen wird. Helfen Sie Ihren Angestellten auf dem neuesten Bildungsstand zu bleiben. Kreieren Sie eine Marke und eine Kultur, auf die Ihre Mitarbeiter stolz sein können. Bieten Sie entlastende Services für den Alltag an, wie z. B. Kinderbetreuung.

Die ausführlichen Ergebnisse finden Sie im Bericht zur Studie Work-Life-Design: die neue Balance (http://bit.ly/1KMP7wj).

Über den Kelly® Global Workforce Index TM

Der Kelly Global Workforce Index ist eine internationale Studie, die Ansichten von Teilnehmern im Arbeitsmarkt zu Arbeit und Arbeitsplatz untersucht.

Zum aktuellen Global Workforce Index wurden etwa 164.000 Personen in 28 Ländern befragt, davon 850 in Deutschland. Die Umfrage wurde zwischen Mai und Juli 2015 von der RDA Group im Auftrag von Kelly Services durchgeführt.

Über Kelly Services®

Kelly Services, Inc. (Nasdaq: KELYA, KELYB) ist ein international führender Anbieter von Personallösungen. Gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften bietet Kelly® seinen Kunden ein breites Spektrum an Outsourcing- und Consulting-Dienstleistungen und Personallösungen bezüglich zeitlich befristeter Arbeitsverhältnisse, Zeitarbeit und dem Direkteinstieg. Kelly® verhilft jährlich ca. einer Millionen Menschen zu Arbeit: 550.000 in direkter Anstellung, die verbleibenden über Dienstleister aus seinem Netzwerk. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Umsatz von 5,5 Mrd. Dollar.

Pressekontakt:

Anke Thielemann
Tel: +49 40 368070 2036
anke.thielemann@kellyservices.de
www.kellyservices.de
Original-Content von: Kelly Services, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: