Analytik Jena AG

ots Ad hoc-Service: Analytik Jena AG Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Geschäftsjahr 1999/2000 mehr als verdoppelt

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Jena (ots Ad hoc-Service) - Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Geschäftsjahr 1999/2000 mehr als verdoppelt. Geschäftsbereich bioanalytical solutions weiter auf Wachstumskurs. Zügiger Ausbau des internationalen Geschäfts. Weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung. Die Analytik Jena hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 ihren Ertrag deutlich steigern können und ist weiterhin konsequent auf Wachstumskurs. Nach den vorliegenden Geschäftszahlen erhöhte sich der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Geschäftsjahr 1999/2000 gegenüber dem Geschäftsjahr 1998/1999 auf über 1,76 Millionen Euro (VJ 0,64 Mio. Euro): dies entspricht einer Steigerung von über 175,0 Prozent. Der Jahresüberschuss liegt mit 0,73 Millionen Euro rund 143,3 Prozent über dem Vorjahreswert von 0,30 Millionen Euro. Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 0,26 Euro (VJ 0,12 Euro). Der Gewinn je Aktie hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 116,7 Prozent erhöht. Die Analytik Jena AG steigerte ihren Umsatz auf 23,31 Millionen Euro. Er fällt damit rund 22,7 Prozent höher aus als im Geschäftsjahr 1998/1999 mit 18,99 Millionen Euro. Innerhalb der bestehenden Geschäftsbereiche erzielte analytical solutions einen Umsatz von 9,28 Millionen Euro, bioanalytical solutions einen Umsatz von 0,84 Millionen Euro. Der Bereich lab solutions generierte 9,00 Millionen Euro. Ausblick. Auf Basis des hohen Auftragseingangs verfügt Analytik Jena bereits heute über einen im laufenden Geschäftsjahr umsatzwirksamen Auftragsbestand von 31,0 Mio. Euro. Auf dieser Basis hat Analytik Jena den geplanten Umsatz von 28,0 Mio. Euro auf 38,0 Mio. Euro angehoben, das entspricht einer Steigerung von 35,7 Prozent. Überproportional zum hohen Auftragsbestand hat der Bereich lab solutions und das Joint Venture AJZ Engineering beigetragen. Der Bereich analytical solutions verstärkt seine Vertriebsaktivitäten auf dem größten Markt für Analysentechnik der Welt in den USA. Weitere Kooperationen und Verträge mit Forschungseinrichtungen und Industriepartnern werden für das Geschäftsjahr 2000/2001 erwartet. Der noch junge Geschäftsbereich bioanalytical solutions wird weiter überdurchschnittlich wachsen und zunehmend zum Gesamtumsatz und -Ergebnis beitragen. Kontakt: Thomas Fritsche Investor Relations Analytik Jena AG Telefon: +49-3641-201-281 Telefax: +49-3641-201-260 t.fritsche@analytik-jena.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Analytik Jena AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: