Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Neues Tandem an der Spitze des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)
Béatrice Angrand und Eva Sabine Kuntz mit ehrgeizigen Plänen für das "schönste Kind des Elyséevertrags" (mit Bild)

Neues Tandem an der Spitze des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW). Eva Sabine Kuntz (links) und Béatrice Angrand (rechts) haben ehrgeizige Plänen für das "schönste Kind des Elyséevertrags". Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe:... mehr

Berlin (ots) - Wechsel an der Spitze des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW): Béatrice Angrand tritt die Nachfolge von Max Claudet an, dessen Amtszeit zu Ende ging. Die neue Generalsekretärin arbeitete zuvor beim deutsch-französischen Kulturkanal ARTE, wo sie für das Unternehmensprojekt der ARTE-Gruppe verantwortlich war und die ARTE-Präsidenten beriet. Als Expertin für Fragen interkultureller Kommunikation veröffentlichte sie 2005 gemeinsam mit Aurélie Marx das Buch « L'Allemagne » (Deutschland), in dem Stereotypen über Deutschland unter die Lupe genommen werden.

Ihre deutsche Amtskollegin, Dr. Eva Sabine Kuntz, seit 2004 im Amt, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Beátrice Angrand und unterstreicht die Erfahrungen, die sie bei der Arbeit in einem französischen Kulturinstitut in Deutschland sowie in einem deutsch-französischen Unternehmen wie ARTE sammeln konnte. Gemeinsam haben sie ehrgeizige Pläne für das DFJW: Der Kreis der jungen Deutschen und Franzosen, die das Nachbarland kennen und die die deutsch-französischen Beziehungen in der nächsten Generation prägen werden, soll deutlich ausgeweitet werden; dabei sollen Jugendliche und junge Erwachsene jeglicher sozialer Herkunft und kultureller Wurzeln einbezogen werden.

Die beiden Generalsekretärinnen haben sich deswegen folgende Prioritäten gesetzt: berufliche Mobilität und Kontakte zu Wirtschaft und Unternehmen, neue Technologien, Integration und Chancengleichheit, frühkindliches Lernen und Förderung der deutschen und französischen Sprache.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW), gegründet 1963 im Rahmen des Elysée-Vertrages und Kompetenzzentrum der beiden Regierungen, ist eine unabhängige Institution im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Es verfolgt das Ziel, im Dialog zwischen jungen Deutschen und Franzosen neue Impulse zu setzen und Jugendaustauschprojekte mit Unterstützung zahlreicher Partnern zu fördern. Seine Aufgabe setzt es durch Projekte in ganz unterschiedlichen Bereichen um: von Städtepartnerschaften über Schulaustausch bis hin zu Austauschprogrammen im universitären, berufsbezogenen, kulturellen oder sportlichen Bereich.

Pressekontakt:

Corinna Fröhling, Pressereferentin
Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Molkenmarkt 1, 10179 Berlin
Tel: 030/288757-32
Email: froehling@dfjw.org

Original-Content von: Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Das könnte Sie auch interessieren: