Universal Music Deutschland

Verführerischer Soundtrack: FIFTY SHADES OF GREY - Gefährliche Liebe erobert die Charts

Fifty Shades Of Grey 2 OST

Berlin (ots) - Das vergangene Kinowochenende gehörte ganz der Fortsetzung der Romanverfilmung "Fifty Shades Of Grey"! Der zweite Teil - "Fifty Shades Of Grey - Gefährliche Liebe" - schoss in den Kinocharts direkt an die Spitze und wurde allein in Deutschland von über einer Million Zuschauern gesehen. Und auch der Soundtrack zum verführerischen Kultfilm hat die Charts im Sturm erobert: In über 60 Ländern eroberte das Album Platz 1 der iTunes-Charts - darunter auch in Deutschland! Zudem erreichte der Soundtrack Platz 1 der Amazon Download-Charts. Eine erste eindrucksvolle Bilanz seit der Veröffentlichung des Albums am vergangenen Freitag (10.02.). Auch in den gesamten Verkaufstrendcharts steuert der Soundtrack auf eine Top-Position zu!

Ganz unter dem Motto "Musik, die Dich verführt / Das heißteste Wiedersehen des Jahres - auch für Deine Ohren" präsentieren einige hochkarätige Künstler und Bands ihre Sounds: Zayn Malik, Ex-One-Direction-Sänger, und Taylor Swift veröffentlichten mit "I Don't Wanna Live Forever" die erste Hit-Single zu "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe". Die Single erreichte hierzulande auf Anhieb durch digitale Verkäufe Platz 1 in den iTunes-Charts, holte Platz 2 bei Spotify (Top 5 Global) und Platz 1 in den US-Shazam-Charts.

Auch die anderen Künstler auf dem Soundtrack zeigen sich in Bestform:

Tove Lo erzählt über ihren Song: "Lies In The Dark" ist ein Lied darüber, wie körperliche Leidenschaft und Anziehung dich übermannt und wie du dich deiner Begierde schließlich vollkommen hingibst, egal was die Konsequenzen mit sich bringen könnten."

Der französische Shootingstar The Avener beschreibt seinen Beitrag wie folgt: "I Need A Good One" wurde tatsächlich mit einem sexuellen, verruchten Touch komponiert und produziert, ohne den Film im Sinn zu haben. Mein Team kontaktierte das Fifty Shades Of Grey Produktionsteam mit dem Song und es hat einfach super gepasst!"

José James liefert mit "Closer" einen Track ab: "Was die Produzenten für meinen Song auf dem Soundtrack wollten, war den Vibe zu übertragen, der Frank Sinatra so berühmt machte - Big Band Jazz, Anzug und Krawatte, sehr cool, sehr late-night, sehr elegant und mit einem kleinen Hauch Swag. Ich denke du kannst den Zauber auf dem Soundtrack spüren: die coole Magie des Jazz."

Frances erzählt über ihren Song "What is Love": "Ich musste mir wirklich viele Gedanken über den Film machen und mich in die Köpfe der Charaktere hineinversetzen. Der Text und die Stimmung des Songs müssen ihr Inneres wiederspiegeln, was in ihren Leben vor sich geht und was für sie als Menschen wichtig ist. Es ist eine einzigartige Aufgabe solch ein Lied zu schreiben und eine, für die ich mit voller Leidenschaft brenne!"

Weitere Künstler auf dem Soundtrack sind Halsey, Sia, John Legend, JP Cooper, Anderson East, Corinne Bailey Rae / The Scientist, Kygo, Nicki Minaj uva. Kein geringerer als der bereits für vier Oscars nominierte Filmkomponist Danny Elfman zeichnet für den Score des Films verantwortlich. Dana Sano fungiert als Music Supervisor.

Ab sofort gibt es neben der Single "I Don't Wanna Live Forever" von Zayn Malik & Taylor Swift auch den Song "Bom Bidi Bom" von Nick Jonas & Nicki Minaj im deutschen Radio zu hören.

http://www.universal-music.de/fifty-shades-of-grey/home

Pressekontakt:

giang.reinemer@umusic.com 
Original-Content von: Universal Music Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Universal Music Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: