Deutsche Morbus Crohn

Ankündigung: Verleihung des Ludwig-Demling-Preises 2000 für klinische Forschungen über chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Erlangen/ Leverkusen (ots) - Die Alte Aula des Erlanger Schlosses bildet am Donnerstag, dem 26. Oktober 2000 den feierlichen Rahmen für die Verleihung des diesjährigen "Ludwig-Demling-Preises" durch die Patienten-Selbsthilfevereinigung Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. (DCCV; http://www.dccv.de). Die mit 50.000,- DM dotierte Auszeichnung wird von der Falk Foundation e.V. (Freiburg) gestiftet. Gastgeber der Veranstaltung ist die Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern e.V., deren Präsident Professor Dr. med. Eckhart G. Hahn (Universität Erlangen-Nürnberg) die Verleihung in den Mittelpunkt des festlichen Begrüßungsabends des 28. Kongresses dieser Gesellschaft gestellt hat. Professor Hahn wird auch die in ein kleines Konzert eingebettete Laudatio für den oder die Preisträger halten. Der "Ludwig-Demling-Preis" soll jährlich ein oder mehrere in Deutschland geplante Forschungsvorhaben fördern, welche Fragen der Diagnostik, Therapie, Prophylaxe und Pathophysiologie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen thematisieren. Der Beirat der DCCV hat die Federführung bei der Begutachtung von Anträgen. Das Vergabeverfahren ist einem Leitfaden zu entnehmen, der in der DCCV-Geschäftsstelle in Leverkusen angefordert oder im Internet abgerufen werden kann (http://www.dccv.de/mediziner). Der Preis erinnert an den im Jahr 1995 verstorbenen Arzt Professor Dr. Dres. h.c. Ludwig Demling, der einer der führenden und weltweit hochangesehenen Fachleute für Erkrankungen der Verdauungsorgane gewesen ist. Früher als manch anderer hat der langjährige Direktor der Medizinischen Universitätsklinik Erlangen-Nürnberg die gesellschaftliche und therapeutische Bedeutung eines von gegenseitigem Respekt getragenen unvoreingenommenen Dialogs zwischen Arzt und Patient erkannt. "Man muß die Ärzte und die Patienten auf gleiche Wellenlänge bringen", so hat der Ehrenpräsident der Weltorganisation für Gastroenterologie und "Arzt des Jahres 1992" dies in einer Diskussionsrunde über "Wege aus der Medizinkrise" 1993 einmal auf den Punkt gebracht (http://ip-service.com/Med/med.html). ots Originaltext: DCCV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Reinhard Schüren DCCV-Bundesgeschäftsstelle Paracelsusstr. 15 51375 Leverkusen Tel. 0214/87608-12 Fax 0214/87608-88 Email: news@dccv.de Original-Content von: Deutsche Morbus Crohn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Morbus Crohn

Das könnte Sie auch interessieren: