Deutsche Umwelthilfe e.V.

Einladung zur Pressekonferenz: DUH präsentiert weiteren Autohersteller mit stark erhöhten Diesel-Abgaswerten
Aktuelle Informationen zu DUH-Abgasmessungen bei Fahrzeugen von Opel, Renault und Daimler

Berlin (ots) - Fast genau auf den Tag vor fünf Jahren hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) das Bundesverkehrsministerium zum ersten Mal über stark erhöhte Stickoxid-Abgaswerte eines Volkswagen Passat mit dem "Skandalmotor" E189 informiert. Seitdem hat die DUH das Verkehrsministerium mit detaillierten Studien über circa eine Millionen verbaute funktionsuntüchtige Austausch-Katalysatoren und stark erhöhte NOx-Emissionen beim 1er BMW, Opel Zafira, Renault Espace und Mercedes C-Klasse in Kenntnis gesetzt. Bis heute ist das Ministerium "abgetaucht".

Im Rahmen unserer Pressekonferenz werden wir Ihnen erläutern, wie intensiv der Dialog des von Alexander Dobrindt geführten Ministeriums mit der Automobilindustrie ist, während gleichzeitig seit fünf Monaten eine ministerielle Kontaktsperre zur Deutschen Umwelthilfe existiert. Wie angekündigt führt die DUH außerdem ihre eigenen Diesel-Abgastests fort und präsentiert ein Beispiel für extrem erhöhte Stickoxid-Emissionen bei einem getesteten Euro 6 SUV eines neuen Fahrzeugherstellers. Darüber hinaus informieren wir Sie über interessante Details zu den behördlichen Ermittlungen in den USA und anderen EU-Staaten beziehungsweise weitere, unsere Erstveröffentlichungen bestätigende Abgasmessungen zum Opel Zafira, Renault Espace und der Mercedes C-Klasse.

Anmeldungen bitte per E-Mail an hufeisen@duh.de.

Datum: 
Dienstag, 9. Februar 2016 um 10.30 Uhr 
Ort: 
Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1, Schiffbauerdamm 40, 10117 
Berlin 
Teilnehmer: 
Jürgen Resch, DUH-Bundesgeschäftsführer 
Dr. Axel Friedrich, Internationaler Verkehrsberater und ehemaliger 
Abteilungsleiter im Umweltbundesamt 

Pressekontakt:

Daniel Hufeisen, Pressesprecher, Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)
Tel.: 030 2400867-22, Mobil: 0151 55017009, E-Mail: hufeisen@duh.de

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: