Deutsche Umwelthilfe e.V.

Über 8 Millionen DM für die Natur
Seit mehr als 20 Jahren Sammlungen der Deutschen Umwelthilfe

Radolfzell (ots) - Seit über 20 Jahren sammeln Jugendgruppen, Schulklassen, Umweltzentren und Ortsgruppen der Naturschutzverbände für den Natur- und Umweltschutz. Haus- und Straßensammlungen gehören an vielen Orten zu den wichtigsten Finanzquellen des Naturschutzes. 1999 brachten die von der Deutschen Umwelthilfe organisierten Spendensammlungen bundesweit mehr als 480.000 DM ein. Mit diesem Geld wurden mehr als 300 Projekte unterstützt. Der Umweltverband mit Sitz in Radolfzell feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Mit den insgesamt über 8 Millionen DM aus Sammlungen der Deutschen Umwelthilfe wurden in den letzten 20 Jahren zahlreiche Projekte ermöglicht. Einige Beispiele hierzu sind der Schutz von Fledermäusen, Amphibien und Vögeln, die Förderung von Heimischem Holz aus naturnahen Wäldern oder die Ausrichtung von Jugendaktionskongressen. Im Zuge der Kampagne "Lebendige Bäche und Flüsse" stehen Projekte an der Elbe, am Neckar und im Bremer Becken im Mittelpunkt. Etwa dreißig Prozent des gesammelten Geldes fließen in überregionale Projekte, sechzig Prozent bleiben bei den sammelnden Gruppen. Sie finanzieren aus diesen Mitteln Schulbiotope, Streuobstpflanzungen oder die Installation von Solaranlagen in ihrem Heimatort. Ein besonders erfolgreiches Projekt ist die "Holunder-Schule". Unter diesem Namen wurde das Außengelände von über 500 Schulen und Kindergärten mit Unterstützung der Deutschen Umwelthilfe naturnah umgestaltet. Die Spender unterstützen damit Umwelt- und Naturschutzprojekte ganz in ihrer Nähe und profitieren dadurch selbst. Die von der Deutschen Umwelthilfe organisierten Haus- und Straßensammlungen sind vor allem deshalb so erfolgreich, weil nur fünf Prozent der Erlöse für Organisation und Informationsmaterialien verwendet werden. ots Originaltext: Deutsche Umwelthilfe Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen zur Haus- und Straßensammlung der Deutschen Umwelthilfe erhalten sie über die Deutsche Umwelthilfe, Jörg Dürr-Pucher, Güttinger Str. 19, 78315 Radolfzell, Tel.: 07732/9995-0 oder Fax.: 07732/9995-77. Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: