ARD ZDF

ARD und ZDF verständigen sich über Spieleverteilung bei der UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich

ARD/ZDF Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/22512 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARD ZDF/ZDF/Corporate Design"

Hamburg/Mainz (ots) - Nach der Auslosung der Endrundengruppen für die UEFA EURO 2016 haben sich ARD und ZDF auf die Verteilung der Vorrundenspiele verständigt. In Umkehrung zur Fußball-Europameisterschaft 2012 überträgt das ZDF unter anderem das Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien am 10. Juni 2016 aus dem Stade de France in Saint-Denis, das Finale am 10. Juli 2016 an selber Stelle wird in der ARD zu sehen sein.

Das Erste überträgt außerdem zwei der drei Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft: Deutschland - Ukraine am 12. Juni 2016 (Lille) sowie Nordirland - Deutschland am 21. Juni 2016 (Paris). Das ZDF zeigt die Vorrundenbegegnung der deutschen Elf gegen Polen am 16. Juni 2016 (Saint-Denis). Im Falle eines Weiterkommens der DFB-Auswahl wurde festgelegt, dass im Achtel- und Halbfinale das Vorwahlrecht beim ZDF liegt, im Viertelfinale bei der ARD. Innerhalb der ARD liegt die Federführung für die UEFA EURO 2016 beim Westdeutschen Rundfunk (WDR). Ansprechpartner:

Thomas Stange (ZDF) Tel.: 06131 - 70-15715, stange.t@zdf.de; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Patric Nohe (ARD-Koordination Sport), Tel.: 089 - 5900-23789, patric.nohe@DasErste.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


ARD-Pressestelle
Telefon: +49-40-4156-5005
Mail: pressestelle@ard.de

Original-Content von: ARD ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: