ARD ZDF

EM-Spiele der Basketball-Nationalmannschaft live bei ARD und ZDF

Hamburg/Mainz (ots) -

Alle Vorrunden-Spiele der deutschen Herren-Nationalmannschaft bei der
Basketball-Europameisterschaft ("EuroBasket", 5. bis 20. September 
2015) sowie einige Vorbereitungsspiele stehen live auf dem Programm 
von ARD und ZDF. Darüber verständigte sich die gemeinsame 
Sportrechteagentur beider Sender, SportA, mit dem Deutschen 
Basketball-Bund und dem Basketball-Weltverband FIBA.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: "Die deutschen Spiele der 
Basketball-EM-Vorrunde werden in Berlin ausgetragen - das ist 
natürlich ein besonderes Ereignis für unsere Fernsehzuschauer. 
Gleichzeitig bedeutet es für uns eine schöne Erweiterung unserer 
vielfältigen Sportübertragungen. Wir sind sehr zufrieden, dass wir 
den Rechteerwerb erfolgreich umsetzen konnten und nun mindestens drei
Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft live im Ersten zeigen 
werden."

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz: "Basketball wird in Deutschland 
nicht nur auf Vereinsebene öffentlich immer besser wahrgenommen. 
Insofern ist es konsequent, die Spiele der deutschen Mannschaft bei 
der EM 2015 im öffentlich-rechtlichen Fernsehen anzubieten. Das ZDF 
ist gerne dabei."

Im Einzelnen sieht die Vereinbarung folgende Live-Spiele vor:

Supercup: Samstag, 22. August 2015, 15.45 Uhr, Deutschland - Polen 
(NDR)

Sonntag, 30. August 2015, 15,00 Uhr, Vorbereitungsspiel Deutschland -
Frankreich (ZDF)

EuroBasket 2015:
 
Samstag, 5. September 2015, 15.00 Uhr, Deutschland - Island (ZDF)

Sonntag, 6. September 2015, 15.00 Uhr, Deutschland - Serbien (ZDF)

Dienstag, 8. September 2015, 17.45 Uhr, Deutschland - Türkei (Das 
Erste)

Mittwoch, 9. September 2015, 17.45 Uhr, Deutschland - Italien (Das 
Erste)

Donnerstag, 10. September 2015, 17.45 Uhr, Deutschland - Spanien (Das
Erste)

Darüber hinaus ist eine nachrichtliche Berichterstattung in den 
Nachrichtenformaten sowie Sportregelsendungen von ARD und ZDF 
vorgesehen.

Sollte sich die DBB-Auswahl für die Ko.-Phase qualifizieren, werden 
ab dem Achtelfinale mögliche Übertragungen kurzfristig geklärt.
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


ARD-Pressestelle
Telefon: +49-40-4156-5005
Mail: pressestelle@ard.de

Original-Content von: ARD ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: