ARD ZDF

Drehstart zur zehnten Staffel der "Rosenheim-Cops" / Gleich 30 neue Episoden - die 200. Folge inklusive

Stuttgart / Mainz (ots) - Am Montag, 8. März 2010, starten die Dreharbeiten zu 30 neuen Folgen der ZDF-Krimiserie "Die Rosenheim-Cops". Am Anfang der zehnten Staffel, die wieder in Rosenheim und im Chiemgau entsteht, ist neben dem Ermittlerteam um die beiden Kommissare Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger) und Sven Hansen (Igor Jeftić) auch ein alter Bekannter zu sehen: Ex-Kollege Christian Lind (Tom Mikulla), der vor einem Jahr nach Hamburg versetzt worden ist, kehrt vertretungsweise für sechs Folgen an seinen früheren Arbeitsplatz zurück. In der ersten Episode der neuen Staffel "Die strafende Hand Gottes" (Arbeitstitel) muss der Mord an einem Bildhauer aufgeklärt werden, der tot in seinem Atelier aufgefunden wurde ─ erschlagen mit der Hand einer übergroßen Jesus-Statue aus Stein. Da Kommissar Hansen auf Segeltörn ist, springt Ex-Rosenheim-Cop Christian Lind kurzerhand für ihn ein. Unterstützung findet er bei Tobias Hartl (Michael A. Grimm) vom Diebstahlsdezernat. Denn Korbinian Hofer ist momentan ebenfalls nicht verfügbar, er macht eine Fortbildung. Doch spätestens zur 200. Folge - ein kleines Jubiläum am Set - die voraussichtlich im Juni beziehungsweise Juli gedreht wird, ist er wieder dabei. Die Dreharbeiten für die neuen Folgen dauern voraussichtlich noch bis zum 25. November 2010. Bei der ZDF-Auftragsproduktion der Bavaria Fernsehproduktion GmbH (Produzent: Alexander Ollig) führen Günter Krää, Jörg Schneider und Werner Siebert Regie. Die Drehbücher schrieben Nikolaus Schmidt, Rigobert Mayer, Franz-Xaver Wendleder, Paul J. Milbers und Michael Pohl. Der verantwortliche Redakteur im ZDF ist Christof Königstein. Ein Sendetermin für die neuen Folgen steht noch nicht fest. Zurzeit sind die Folgen der neunteb Staffel immer dienstags um 19.25 Uhr im ZDF zu sehen. Im Januar 2002 ging die Serie erstmals auf Sendung ─ von Folge 57 bis 142 mit Tom Mikulla als Kommissar Christian Lind. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/dierosenheimcops Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ARD ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: