Hapag-Lloyd Cruises

Hapag-Lloyd Cruises: zwei neue Expeditionsschiffe

Hapag-Lloyd Cruises: zwei neue Expeditionsschiffe
Hapag-Lloyd Cruises Expeditions-Neubau. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/22469 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Hapag-Lloyd Cruises"

Hamburg (ots) -

- TUI Group setzt bei Hamburger Konzerntochter auf Wachstum 
- Zwei Neubauten im 5-Sterne Expeditionssegment 
- Indienstellung für Frühjahr und Herbst 2019 geplant 
- Schiffe erhalten höchste Eisklasse für Passagierschiffe PC6 

Die Flotte der Hapag-Lloyd Cruises erhält zwei neue Schiffe. Die TUI Group, der weltweit führende Touristikkonzern, investiert in zwei Neubauten für ihre Hamburger Tochtergesellschaft Hapag-Lloyd Cruises. Die beiden neuen 5-Sterne Expeditionsschiffe sollen nach 20-monatiger Bauzeit im Frühjahr und Herbst 2019 in Dienst gestellt werden. Über finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Sebastian Ebel, Mitglied des Vorstands der TUI Group und verantwortlich für Kreuzfahrten: "Das Kreuzfahrtgeschäft bildet einen Schwerpunkt der TUI-Wachstumsstrategie. Die Investition in die beiden neuen Schiffe der Hapag-Lloyd Cruises unterstreicht unsere Ambitionen. Das Luxus- und Expeditionssegment von Hapag-Lloyd Cruises setzt weltweit Standards."

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises: "Hapag-Direktor Albert Ballin hat vor 125 Jahren die moderne Kreuzfahrt erfunden. Wir sind mit unseren Schiffen "EUROPA" und "EUROPA 2" im Luxusmarkt bestens positioniert. Im Jubiläumsjahr stellen wir die Weichen für die Zukunft. Unser Expeditionssegment ist bereits heute erfolgreich und verspricht im 5-Sterne Bereich ein Wachstumspotenzial. Die Neubauten werden eine Weiterentwicklung und moderne Interpretation im Expeditionsbereich und sollen unsere führende Position in diesem Markt auch international verstärken."

Die beiden Schiffe werden in der norwegischen Vard Werft der Vard Holdings Limited gebaut, einem Beteiligungsunternehmen der italienischen Fincantieri-Werft. Die Schiffe sind darüber hinaus mit modernster Technik und Umwelttechnik ausgestattet. Mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe PC6 werden sie in den polaren Regionen Arktis, Antarktis, aber auch in Warmwasser-Destinationen wie dem Amazonas eingesetzt. Die bordeigenen Zodiacs machen Anlandungen in Expeditionsgebieten ohne Häfen möglich, für wassersportliche Aktivitäten gibt es eine Marina.

Weitere Informationen zu den Neubauten 
- 5-Sterne Expeditionssegment 
- Ein Neubau für die deutschsprachigen Märkte (Deutschland, 
Österreich, Schweiz) 
- Vermarktung des anderen Neubaus für die deutschsprachigen Märkte 
und zusätzlich in UK, Belgien, Niederlande und USA 

Baugleiche Schiffe, Daten für ein Schiff:

   - BRZ 16.100
   - Länge: 138 Meter
   - Breite: 22 Meter
   - Tiefgang: 5,4 Meter
   - Passagierdecks: sieben
   - Kabinen und Suiten: 120
   - Maximale Passagierkapazität: 240 Personen
   - Besatzung: bis zu 170 Crewmitglieder
   - Hoher Anteil Balkonkabinen
   - Restaurants: drei
   - Moderner Fitness und Wellnessbereich
   - Innendesign: Architektenbüro Oceanarchitects 

Pressekontakt:

Hapag-Lloyd Cruises
Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0)40 307030-391
E-Mail: presse@hl-cruises.com

Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Cruises

Das könnte Sie auch interessieren: