Hapag-Lloyd Cruises

MS EUROPA kürt den "Stella Maris" Klassikstar 2009: Jong Min Park von der Accademia della Scala gewinnt den Publikumspreis an Bord (mit Bild)

Der Musikalische Leiter Michael Schade mit den Preisträgern des klassischen Gesangswettbewerbs "Stella Maris" Jong Min Park, Ji-Min Park, Dovlet Nurgeldiyev und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Geschäftsführer Sebastian Ahrens (v.l.n.r.). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...

Hamburg (ots) - Jong Min Park von der Mailänder Accademia della Scala hat den mit 15.000 Euro dotierten Publikumspreis im Internationalen Gesangswettbewerb Stella Maris an Bord von MS EUROPA gewonnen. Eine Sensation: Auch das begehrte Gast-Engagement an der Wiener Staatsoper und eine Beratung durch die Künstleragentur Dr. Raab und Dr. Böhm wurde an den 22-jährigen Koreaner vergeben. Unter der künstlerischen Leitung von Weltklasse Tenor Michael Schade vergab eine hochkarätig besetzte Jury an Bord des 5-Sterne-plus Schiffes weitere Preise.

Das Klassik erfahrene Publikum blieb seinem Favoriten Jong Min Park über die verschiedenen Runden hinweg treu und wurde von der finalen Juryentscheidung am Ende bestätigt. Er begeisterte in der Finalrunde mit einer Opernarie aus "Lucia die Lammermoor" von G. Donizetti. Der in seiner Form einzigartige und mit 15.000 Euro dotierte Publikumspreis, über dessen Vergabe allein das Publikum entschieden hat, wurde von der Hauck & Aufhäuser Kulturstiftung zur Verfügung gestellt. Das Testrecording mit Deutsche Grammophon ging an Dovlet Nurgeldiyev von der Hamburgischen Staatsoper. Ji-Min Park vom Royal Opera House Covent Garden in London wird gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern ein Konzert geben. Zudem wurde an Ji-Min Park ein Überraschungsauftritt beim Hauskonzert der Veranstaltung "Musik in den Häusern der Stadt" in Köln vergeben.

"Ein besonderer Dank gebührt unserer prominent besetzten Jury rund um Michael Schade sowie der Kulturstiftung Hauck & Aufhäuser. Sie haben diesen Wettbewerb in seiner Form überhaupt erst möglich gemacht. Wir sind stolz, sie als Partner gewonnen zu haben und freuen uns bereits jetzt auf eine Neuauflage von "Stella Maris" 2010, sagte Sebastian Ahrens, Sprecher der Geschäftsführung Hapag-Lloyd Kreuzfahrten im Anschluss an die Preisvergabe.

Der nächste Wettbewerb "Stella Maris" findet auf einer Reise von Istanbul nach Dubai, vom 6. bis 26. November 2010 statt. Alle Gesangsbeiträge des diesjährigen Wettbewerbs und die Preisverleihung können im Internet angeschaut werden unter: www.stella-maris-competition.de

Über "Stella Maris":

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat 2009 erstmalig den jährlich statt findenden Gesangswettbewerb "Stella Maris" ins Leben gerufen. Acht der renommiertesten Opernhäuser der Welt schicken ihre Nachwuchsstars ins Rennen. Im Rahmen einer 10-tägigen Kreuzfahrt an Bord von MS EUROPA zeigten die Kandidaten nun ihr Können in den Kategorien Oper, Oratorium und Lied und präsentierten sich auf dem Weg von Venedig nach Barcelona an vier Wettbewerbsabenden Jury und Publikum.

Die prominent besetzte Jury mit Michael Schade, Kammersänger und Tenor, Dominique Meyer, designierter Direktor der Wiener Staatsoper, Daniel Goodwin, Direktor für Marketing und Media Deutsche Grammophon, Helga Machreich von der Künstleragentur Dr. Raab und Dr. Böhm sowie Christoph Poppen, Leiter Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern entschied über die Vergabe der begehrten Preise.

   Die teilnehmenden Künstler 2009 im Überblick:
   - The Canadian Opera Company: Betty Allison (Sopran)
   - The Metropolitan Opera: Wendy Bryn Harmer (Sopran)
   - The Royal Opera House Covent Garden: Ji-Min Park (Tenor)
   - Opernhaus Zürich: Daniel Golossov (Bass)
   - Hamburgische Staatsoper: Dovlet Nurgeldiyev (Tenor)
   - Semperoper Dresden: Nadja Mchantaf (Sopran)
   - Accademia della Scala, Mailand: Jong Min Park (Bass)
   - Opéra National de Paris: Maria Virginia Savastano (Sopran) 
   Alle Informationen zur Reise gibt es im Internet unter 
www.hlkf.de, im Reisebüro und bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, 
Ballindamm 25, 20095 Hamburg, Tel. +49 (0)40 / 3001-4600, 
Fax: +49 (0)40 / 3001-4601. 

Pressekontakt:

Für Pressefragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressesprecherin
Negar Etminan, per Mail unter presse@hlkf.de oder telefonisch unter
040-30014629.
Allgemeine Schiffsmotive unter www.hlkf.de/fotoarchiv

Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Cruises

Das könnte Sie auch interessieren: