Johnson & Johnson GmbH

Erstes Health Community Forum von Johnson & Johnson

Erstes Health Community Forum von Johnson & Johnson
Auf dem ersten Health Community Forum bei Johnson & Johnson diskutierten (v.l.n.r.) Prof. Matthias Horx, Dr. Silvana Koch-Mehrin, Peter Feld (Geschäftsführer Johnson & Johnson Consumer Healthcare Company), Reinhold Messner, Carola Ferstl, Prof. Dr. Andreas Pinkwart zum Thema "Gesundheit - das neue Konsumgut". Die Verwendung dieses Bildes ist ...

Neuss (ots) - Gesundheit - das neue Konsumgut

Im ersten Health Community Forum diskutierten Experten über die Veränderungen des Gesundheitsmarktes

"Gesundheit - das neue Konsumgut": Unter diesem Motto fand am gestrigen Abend das erste Health Community Forum von Johnson & Johnson Consumer Healthcare Deutschland statt. Am neuen Standort des Unternehmens in Neuss diskutierten Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft über die Entwicklung des Gesundheitsmarktes. Rund 300 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil.

In den letzten Jahren haben sich die Bedeutung und die Wahrnehmung von Gesundheit stark verändert. In der Bevölkerung hat sich ein erhöhtes Bewusstsein für körperliches und seelisches Wohlbefinden entwickelt. Ein Grund, warum die Nachfrage nach Produkten mit Gesundheitsnutzen gestiegen ist. Eigenverantwortliches und präventives Handeln ist also in den vergangenen Jahren zunehmend in den Mittelpunkt gerückt. "Es erwarten uns viele Veränderungen im Gesundheitssystem und in der Wahrnehmung von Aspekten der Gesundheit", sagte Peter Feld, Geschäftsführer von Johnson & Johnson Consumer Healthcare, in seiner Begrüßungsrede. "Die gesellschaftliche Diskussion muss konstruktiv und verantwortungsvoll geführt werden. Als Unternehmen möchten wir unseren Teil zu der aktuellen Entwicklung beitragen und mit dem Health Community Forum die öffentliche Debatte unterstützen."

Perspektive der Experten

Das Auftaktthema "Gesundheit - das neue Konsumgut" sorgte für eine lebendige Diskussion, durch die die bekannte n-tv-Moderatorin Carola Ferstl führte. Andreas Pinkwart, Innovationsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, ging in seinem Impulsreferat der Frage nach: Wie gesund ist NRW? "Die Gesundheitswirtschaft ist mit Abstand unsere größte Branche - und wir fördern sie umfassend. Gerade die Medizinforschung gehört zu den Innovationstreibern überhaupt. Wir haben gute Chancen, uns hier international an die Spitze zu setzen." Denn wie kein anderes Bundesland verfügt Nordrhein-Westfalen über ein ausgeprägtes Netzwerk an einschlägigen Unternehmen, Instituten und Forschungseinrichtungen.

Zukunftsforscher Matthias Horx konstatierte in seinem Beitrag einen zunehmenden Bewusstseinswandel der Konsumenten hin zu einem gesundheitsorientierten Lebensstil. Der Trend zum Health Style mache Gesundheit zum Konsumgut. Prävention und Gesundheitsnutzen spielten bei der Kaufentscheidung eine immer wichtigere Rolle. Auch die Europa-Abgeordnete Silvana Koch-Mehrin sieht in den Themen Eigenverantwortung und Gesundheitsvorsorge Schlüsselthemen der Zukunft. Die langfristige Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems sei nur durch umfassende Präventionsprogramme möglich. Einen besonders authentischen Diskussionsbeitrag lieferte Reinhold Messner. Der Extrembergsteiger berichtete über seine Erfahrungen und inspirierte die Health Community mit seinen nachdenklichen Kommentaren über Entschleunigung und Stille.

Forum mit Perspektive

Die Johnson & Johnson Consumer Company in Deutschland erhofft, mit dem Health Community Forum Impulse in verschiedene Richtungen zum Dialog des Themas Gesundheitsfürsorge zu setzen. Die Veranstaltung wird zukünftig in regelmäßigen Abständen stattfinden und Experten zu aktuellen Fragen des Gesundheitsmarktes zusammenbringen. Dabei werden die einzelnen Veranstaltungen jeweils von einem der drei deutschen Johnson & Johnson Geschäftsbereiche - Consumer Healthcare, Medical und Pharma - ausgerichtet. Mit dem Thema "Gesundheit - das neue Konsumgut" machte der Geschäftsbereich Consumer Healthcare den Anfang.

Über die Johnson & Johnson GmbH

Die Johnson & Johnson GmbH ist eine Tochter des gleichnamigen globalen Konzerns. Sie steht in Deutschland für den Geschäftsbereich Consumer Healthcare und ist mit einer Vielzahl bekannter Marken vertreten. Dazu gehören o.b., Carefree, Penaten, bebe Young Care, Listerine, Dolormin, Nicorette und Compeed. Die Johnson & Johnson GmbH beschäftigt rund 730 Mitarbeiter. Weitere Informationen auf www.jnjgermany.de.

Über Johnson & Johnson

Für die Welt sorgen, beim Einzelnen beginnen ... inspiriert die Mitarbeiter von Johnson & Johnson und bringt sie zusammen. Wir begrüßen Forschung und Wissenschaft - die uns innovative Ideen, Produkte und Leistungen bringen, um die Gesundheit und das Wohl von Menschen zu fördern. Unsere 119.000 Mitarbeiter in mehr als 250 Unternehmen von Johnson & Johnson arbeiten Hand in Hand mit Partnern aus dem Gesundheitswesen, um täglich das Leben von über einer Milliarde Menschen in aller Welt zu erreichen. Mit den Geschäftsfeldern Consumer Healthcare, Pharma und Medical setzte der 1886 gegründete Konzern 2008 weltweit rund 63,7 Milliarden US-Dollar um. Die Konzernzentrale ist in New Brunswick, New Jersey, USA. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseite www.jnj.com .

Pressekontakt:

Unser Service für Journalisten
Sie haben Fragen oder wünschen aktuelle Pressefotos?
Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Johnson & Johnson Pressebüro
c/o Pleon GmbH
Daniel Kälicke
Huschbergerstraße 6
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 9541-2450
Fax: 0211 551651
E-Mail: pressebuero-jnj@pleon.com

Original-Content von: Johnson & Johnson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Johnson & Johnson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: