LichtBlick SE

Einladung zur Pressekonferenz der Universität Flensburg und der LichtBlick AG in Berlin: Studie zum Konflikt zwischen Öko- und Atomstrom

Hamburg (ots) - Vorstellung der Studie: "2050. Die Zukunft der Energie. Der Weg in das regenerative Zeitalter und die Folgen einer Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke auf den Ausbau erneuerbarer Energien und dezentraler Mini-Blockheizkraftwerke"

Wann: 
Mittwoch, den 25. August 2010 um 11h

Wo:
Haus der Bundespressekonferenz, Tagungszentrum, Raum III, 
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin

Mit:
Prof. Olav Hohmeyer, Universität Flensburg 
Gero Lücking, Vorstand Energiewirtschaft, LichtBlick AG 

Die Bundesregierung will im Herbst ihr Energiekonzept vorlegen und längere Laufzeiten für Atomkraftwerke beschließen. Gleichzeitig soll der Ausbau der erneuerbaren Energien weiter forciert werden.

Die Stunden und Tage des Jahres, an welchen Strom aus Wind, Sonne, Wasser und Biomasse die komplette Nachfrage deckt, nehmen in Zukunft deutlich zu. Atom- und Kohlekraftwerke müssen dann immer häufiger abgeschaltet werden. Die neue Studie der Universität Flensburg zeigt die Folgen dieser Entwicklung für die Stromversorgung. Sie berechnet erstmals die wirtschaftlichen Risiken einer Laufzeitverlängerung und beschreibt, wie sich diese Risiken auf den gesetzlichen Einspeisevorrang der erneuerbaren Energien und Investitionen in alternative Stromerzeugung auswirken.

Alternative Konzepte wie das auf vernetzen Mini-Blockheizkraftwerken basierende Schwarmstrom-Modell von LichtBlick bieten eine wirtschaftliche und technische Alternative. Die Studie untersucht die Rolle solcher Modelle für die ökologische Energiewende.

Anmeldung:

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich per Email für die Pressekonferenz an: ralph.kampwirth@lichtblick.de

Pressekontakt:

Ralph Kampwirth, Leiter Unternehmenskommunikation
LichtBlick AG, Zirkusweg 6, 20359 Hamburg
Tel. 040-6360-1208
Mobil 0170-5651556
E-Mail: ralph.kampwirth@lichtblick.de

Original-Content von: LichtBlick SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LichtBlick SE

Das könnte Sie auch interessieren: