LichtBlick mit Gasprodukt weiter auf Expansionskurs / Klimafreundliches Erdgas-Biogas-Gemisch jetzt in sechs weiteren Bundesländern erhältlich

LichtBlick mit Gasprodukt weiter auf Expansionskurs / 
Klimafreundliches Erdgas-Biogas-Gemisch jetzt in sechs weiteren Bundesländern erhältlich
Zum 1. Oktober 2008 weitet LichtBlick sein Gasangebot auf sechs weitere Bundesländer aus. Millionen Haushalte in Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland erhalten damit erstmals die Möglichkeit, zu einem unabhängigen Gasanbieter zu wechseln. In Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, ...
Bild-Infos Download

Hamburg (ots) - Ab sofort ist LichtBlick-Gas auch in Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und im Saarland verfügbar. Mit der erneuten Gebietserweiterung haben Millionen Verbraucher in insgesamt 13 Bundesländern die Möglichkeit, sich für einen neuen Gasanbieter zu entscheiden. LichtBlick ist im Oktober 2007 in den Gasmarkt eingestiegen und versorgt in den sieben nordöstlichen Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt inzwischen über 16.000 Kunden.

"Die Ausdehnung unseres Vertriebsgebietes in Richtung Südwesten bringt uns unserem Ziel, bundesweit als Gasanbieter aufzutreten, einen großen Schritt näher", so Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer von LichtBlick. "Mit unserem nicht nur in den Ballungszentren sondern auch auf dem Land verfügbaren Angebot kurbeln wir den längst überfälligen Wettbewerb auf dem Gasmarkt weiter kräftig an. Um den bundesweiten Markteintritt abzuschließen, werden wir unser Produkt bald auch in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen einführen."

Das LichtBlick-Gasangebot richtet sich an Privathaushalte und Gewerbebetriebe mit einem Jahresverbrauch von bis zu 1,5 Millionen Kilowattstunden. Der Tarif setzt sich in allen belieferten Bundesländern einheitlich aus einer monatlichen Grundgebühr von 9,90 Euro sowie einem Kilowattstundenpreis von 7,65 Cent zusammen und ist damit voll konkurrenzfähig zu den Tarifen der etablierten Gasversorger.

Im Unterschied zu herkömmlichem Erdgas enthält LichtBlick-Gas einen Biogasanteil. Dieser beträgt in der laufenden, bis 30. September 2010 reichenden Zertifizierungsphase im Mittel mindestens fünf Prozent. Die ökologische Qualität des Produktes wird regelmäßig durch den TÜV geprüft und zertifiziert. "Die Biogasbeimischung ist für uns der Einstieg in eine klimafreundliche Energieversorgung auch im Wärmemarkt. Da Biogas noch deutlich teurer ist als Erdgas, beginnen wir mit geringen Beimischquoten, die wir jedoch unter Berücksichtigung unserer Wettbewerbsfähigkeit kontinuierlich steigern werden", so von Tschischwitz.

Der Wechsel des Gasanbieters ist kinderleicht und dauert höchstens fünf Minuten. Nach Angabe des bisherigen Versorgers und der Zählernummer auf einem bei LichtBlick anzufordernden Auftragsformular übernimmt LichtBlick alle weiteren Schritte und informiert den Kunden über den Wechseltermin. Die Umstellung selbst nimmt der Kunde nicht wahr, da die Gasversorgung nahtlos übergeht. Änderungen am Gaszähler sind nicht erforderlich. Auf www.lichtblick.de kann der Vertragsabschluss auch online erfolgen. In der Regel erfolgt die Umstellung sechs Wochen nach Auftragseingang.

Informationen zu LichtBlick-Gas erhalten Interessenten auf www.lichtblick.de oder für sechs Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz über die LichtBlick-Kunden-Hotline unter der Rufnummer 0180-2-660-660.

LichtBlick ist ein von der etablierten Energiewirtschaft unabhängiges Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Hamburg. Bundesweit werden über 410.000 Stromkunden mit zertifiziertem, regenerativ erzeugtem Strom versorgt. LichtBlick ist das erste Unternehmen, das seit dem 1. Oktober 2007 flächendeckend und mit einem einheitlichen Tarif in die ökologische Gasversorgung einsteigt. LichtBlick beschäftigt 250 Mitarbeiter und wird dieses Jahr einen Umsatz von ca. 350 Millionen Euro erwirtschaften.

Weitere Informationen rund um das Thema LichtBlick-Gas, eine Presseinfografik sowie das TÜV-Zertifikat erhalten Sie auf www.lichtblick.de .

Pressekontakt:

LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH & Co. KG 
Zirkusweg 6, 20359 Hamburg
Kerstin Zimmermann, Unternehmenskommunikation
Tel.: 040/6360-1205
E-Mail: kerstin.zimmermann@lichtblick.de
www.lichtblick.de

Das könnte Sie auch interessieren: