LichtBlick SE

Anstieg des Ölpreises macht auch bei LichtBlick Gaspreiserhöhung erforderlich

Hamburg (ots) - Zum 1. September 2008 erhöht LichtBlick, der größte unabhängige Energieanbieter in Deutschland und Marktführer im Ökostrom-Segment, erstmals nach dem Eintritt in den Gasmarkt im Herbst letzten Jahres den Preis für sein Gasprodukt. Während der Kilowattstundenpreis von 6,25 Cent auf 7,65 Cent steigt, bleibt der Grundpreis bei 9,90 Euro pro Monat unverändert. Ausschlaggebend für die Erhöhung ist die Ölpreisbindung beim Erdgasbezug. Auf Grund dieser in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts eingeführten Kopplung folgen die Preise für Erdgas - unabhängig von dem marktwirtschaftlichen Mechanismus von Angebot und Nachfrage - mit einer zeitlichen Verzögerung von einigen Monaten der Entwicklung des Ölpreises, der sich auf historischem Höchststand bewegt.

"Trotz der Preiserhöhung werden wir unsere Wettbewerbsfähigkeit nicht verlieren. Im Gegenteil: Kaum ein anderer Gasversorger konnte einen ähnlich attraktiven Tarif so lange konstant halten wie wir", so Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer von LichtBlick. "Unsere Anpassung bleibt zumeist unter den Anhebungen, die von den etablierten Gasversorgern bereits umgesetzt wurden oder noch zu erwarten sind."

Zahlreiche Gasversorger haben in den vergangenen Monaten die Preise zum Teil mehrmals verteuert und weitere Steigerungen in einer bisher noch nie dagewesenen Größenordnung angekündigt - Erhöhungen um bis zu 40 Prozent werden genannt.

LichtBlick versorgt derzeit über 15.000 Kunden in den sieben nordöstlichen Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt mit einem Biogas-Erdgas-Gemisch. Damit gibt LichtBlick als erster unabhängiger Energieanbieter überhaupt Millionen von Haushalts- und Gewerbekunden die Möglichkeit, ihren Gasversorger zu wechseln. Das Angebot richtet sich an Kunden mit einem jährlichen Gasverbrauch von bis zu 1,5 Millionen Kilowattstunden. Als Einstieg in eine langfristig regenerativ ausgerichtete Versorgung enthält LichtBlick-Gas einen im Mittel über drei Jahre fünfprozentigen Biogasanteil.

Pressekontakt:

LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH & Co. KG
Zirkusweg 6, 20359 Hamburg
Kerstin Zimmermann, Unternehmenskommunikation
Tel.: 040 / 6360 -1205
E-Mail: kerstin.zimmermann@lichtblick.de
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.lichtblick.de

Original-Content von: LichtBlick SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LichtBlick SE

Das könnte Sie auch interessieren: