comdirect bank AG

Zinslos? Nein Danke! - Warum Sie sich beim Sparen mehr trauen sollten

Zinslos? Nein Danke! - Warum Sie sich beim Sparen mehr trauen sollten
Dateiname: bme-anlageverhalten.mp3
Dateigröße: 1,88 MB
Länge: 02:03 Minuten

ein Dokument zum Download

Quickborn (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Haben Sie in letzter Zeit eigentlich mal auf Ihre Kontoauszüge geschaut? Also, nicht auf die Ausgaben, sondern auf die Info, was es noch an Zinsen gibt? Es ist der Wahnsinn: Meine Bank hat mich jetzt erst informiert, dass ich für Guthaben auf meinem Giro-Konto demnächst "satte" 0,0 Prozent Zinsen bekomme. Auch beim Tagesgeld oder Sparbuch ist es nicht viel mehr. Aber was dann? Wertpapiere und Aktien? Das kann man sich doch nur mit dickem Konto erlauben und so wirklich sicher ist das ja nun auch nicht! Helke Michael hat sich schlau gemacht, was an den Vorurteilen dran ist...

Sprecherin: Schön reden kann man es nicht - normales Sparen lohnt sich nicht mehr. Im Gegenteil: Es...

O-Ton 1 (Jan Enno Einfeld, 0:13 Min.): "...grenzt heutzutage an Geldvernichtung, weil die Zinsen, die es da draußen auf dem Markt gibt, kaum noch die Inflation abdecken. Und wenn man dann noch darüber nachdenkt, dass man noch die Steuern für Kapitalerträge abziehen muss, bleibt häufig weniger übrig, als das, was man am Anfang eingezahlt hat."

Sprecherin: Erklärt Jan Enno Einfeld, Leiter Investing bei Comdirect, und er empfiehlt als langfristig gewinnbringende Alternative, Geld in Wertpapiere anzulegen. Doch...

O-Ton 2 (Jan Enno Einfeld, 0:08 Min): "...das ist leider noch nicht überall angekommen, wie unser aktueller Deutschland-Atlas Anlageverhalten zeigt. Im Osten hat man Aktien- und Fondssparen noch nicht wirklich angenommen."

Sprecherin: Im Westen hingegen stehen Wertpapiere und Fondssparen hoch im Kurs. Vor allem in Bayern, und hier insbesondere in der Landeshauptstadt.

O-Ton 3 (Jan Enno Einfeld, 0:16 Min): "Knapp 18 Prozent der Münchner besitzen ein Aktiendepot und fast genauso viele legen auch ihr Geld in Fondsprodukten an. Auffällig ist, dass bei den 402 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland, die wir unter die Lupe genommen haben, die ersten 30 Plätze fast ausnahmslos in die alten Bundesländer gehen."

Sprecherin: Mit einer besonders hohen Risikobereitschaft hat das allerdings weniger zu tun.

O-Ton 4 (Jan Enno Einfeld, 0:11 Min): "Was aber eine wirklich wichtige Rolle zu spielen scheint, ist, dass den Aktien der Ruf vorauseilt, 'schwierig' zu sein: Häufig sehen wir, dass Verluste überschätzt werden, während die Rendite deutlich unterschätzt wird."

Sprecherin: Der Grund: viele beobachten die Kursentwicklung viel zu kurzfristig.

O-Ton 5 (Jan Enno Einfeld, 0:08 Min): "Schwankungen gibt es immer. Wie sich Aktien entwickeln, das zeigt sich in Wirklichkeit erst langfristig, was natürlich auch bedeutet, dass Sie das Geld für ein paar Jahre arbeiten lassen sollten."

Sprecherin: Auch wenn dabei ein gewisses Risiko bleibt, lässt es sich klein halten. Haben Sie beispielsweise immer ein Auge auf die Kursentwicklung, verfallen Sie aber nicht in Panik, wenn es mal nach unten geht. Legen Sie nicht alles Geld an, sondern behalten Sie etwas Bewegungsgeld für Urlaub und Notfälle zurück und...

O-Ton 6 (Jan Enno Einfeld, 0:18 Min): "Davon abgesehen, müssen Sie ja nicht gleich mit Tausenden von Euros einsteigen. Bei unserem Sparplan für Einsteiger zum Beispiel geht es schon ab 25 Euro im Monat los. Das regelmäßige Sparen senkt zudem das Anlage-Risiko weiter, da Sie zu vielen verschiedenen Zeitpunkten investieren und somit Ihr Anlageerfolg nicht nur von einem Aktienkurs an einem einzigen Kauftag abhängig ist."

Abmoderationsvorschlag:

Fonds und Wertpapiere sind also deutlich besser als ihr Ruf. Und man benötigt auch nicht Unsummen von Geld, um gewinnbringend zu sparen. Um herauszufinden, was es überhaupt gibt, was in Frage kommt und welche Anlage am besten zu Ihnen passt, lassen Sie sich beraten oder schauen Sie einfach mal im Internet. Einen Anlage-Assistenten finden Sie zum Beispiel auf www.comdirect.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Amir Madani Rascado 
comdirect bank AG // Unternehmenskommunikation
Pascalkehre 15 // 25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 4106- 704 - 1321
Telefax +49 (0) 4106- 704 - 3402
Amir.MadaniRascado@comdirect.de
Original-Content von: comdirect bank AG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: